Sonderveröffentlichung
Themenspecial Unsere Hochzeit

Warm oder kalt – immer ein Genuss

Dass zu jeder Jahreszeit das Hochzeitsmenü gelingen kann, zeigen diese Ideen


FRÜHLING

Wer sich bei seinem Hochzeitsmenü auf die Jahreszeiten beziehen möchte, dem bietet der Frühling eine köstliche Pracht. Besonders beliebt in der frühen Jahreszeit sind natürlich Spargel und Erdbeeren, gerne auch zu raffinierten Gerichten kombiniert, am besten mit saftigem Schinken und köstlicher Sauce Hollandaise.

Außerdem passend sind frische Kräuter wie Bärlauch, denn diese machen jedes schlichte Gericht zu einem echten Genuss und dienen zusätzlich als essbare Dekoration auf dem Teller.

Auch als Nachspeise gibt der Frühling einiges her, mit schmackhaften Beeren jedweder Couleur und süßen Früchtchen. Beispielsweise Rhabarber kann ein frühlingshaftes Hochzeitsmenü – richtig eingesetzt – fabelhaft aufpeppen.

Fruchtige Smoothies sind der Trend und dürfen gerne auch mal grün und richtig gesund sein. BILD: PIXABAY
Fruchtige Smoothies sind der Trend und dürfen gerne auch mal grün und richtig gesund sein. BILD: PIXABAY
SOMMER

Bei warmen Temperaturen darf es gerne mal etwas weniger sein – besonders wenn die Braut in ihr Traumkleid passen will. Aber auch die Gäste, die immerhin bei Trauungen im Freien oft in der Sonne warten müssen, sollten sich mit zu schwerer Nahrung nicht übernehmen.

Im Sommer bieten sich leichte Salate, aufwendige Gemüsevariationen und Fisch besonders an, denn diese machen satt, aber nicht voll. So kann man als Vorspeise etwa eine unerwartete Köstlichkeit wie Gurkensuppe servieren. Und wer es rustikal mag, kann zum Grill bitten.

Um in der Hitze hydriert zu bleiben, freuen sich Gäste auch auf jeden Fall über eine kleine Strandbar, gerne auch mit alkoholfreien Cocktails und Smoothies, denn die sind fruchtig und gesund. 

Maronen sind das edle Herbstgemüse. Mit Rosenkohl und Speck machen sie satt und glücklich. BILD: PIXABAY
Maronen sind das edle Herbstgemüse. Mit Rosenkohl und Speck machen sie satt und glücklich. BILD: PIXABAY
HERBST

Wenn sich die Blätter bunt färben, schließt sich das Menü einer Hochzeitsfeier gerne an. Denn der Herbst hat für Genießer so manche Köstlichkeiten zu bieten. Neben Klassikern wie Grün-, Rosen- oder Apfelrotkohl wird man auf der Suche nach edlen Beilagen schnell fündig: Ungeahnte Gaumenfreuden bereiten etwa karamellisierte Maronen, köstlich mit Knödeln und Braten, oder auch eine würzige Pilzrahmpfanne mit frischen Kräutern und Nüssen, in Szene gesetzt in Blätterteigküchlein.

Auch zu dieser Jahreszeit sorgen leckere Waldbeeren noch für Akzente auf den Dessert-Tellern. Ebenso gebratenes Obst wie Birne mit Gorgonzola sorgt für Genussmomente. Und wer kann schon zu warmem Apfelstrudel nein sagen?

Eine würzige Kürbissuppe wärmt von innen und setzt auch farbliche Akzente. BILD: PIXABAY
Eine würzige Kürbissuppe wärmt von innen und setzt auch farbliche Akzente. BILD: PIXABAY
WINTER

In warme Decken gehüllt die Braut im weißen Schnee bewundern – was für ein Anblick! Ein weiteres Highlight auf der winterlichen Hochzeit kann das Essen sein. Hier gilt um diese Jahreszeit: hauptsache warm. Das heißt, eine leckere Suppe, beispielsweise mit Linsen oder Kürbis, ist niemals verkehrt. Besonders beliebt sind Fleischgerichte, denn diese stärken, wenn man nach dem Essen noch das Tanzbein schwingen will. Dazu passen die Klassiker Kartoffeln oder Nudeln.

Was bei einer Winter-Hochzeit immer gut ankommt, sind heiße Getränke wie der Klassiker Glühwein oder gerne auch mal Eierpunsch. Und besonders zuckrige Naschkatzen dürfen um diese Zeit zuschlagen – lecker! miz
Datenschutz