Sonderveröffentlichung
Themenspecial Immojournal 07/2019

Renditestarke Kapitalanlage

VMV Immobilienvertriebs GmbH: Als Privatanleger in Pflegeimmobilien investieren / Ertrag zwischen vier und fünf Prozent

Immer mehr Privatanleger entscheiden sich heute für die Investition in eine Pflegeimmobilie – eine der sichersten und renditestärksten Formen der Geldanlage. Denn mit dem demografischen Wandel und der wachsenden Zahl an Pflegebedürftigen geht auch der Bedarf an Pflegeplätzen und seniorengerechten Wohnungen deutlich in die Höhe. Schon heute gilt der Pflegemarkt als Wachstumsmarkt Nummer eins.

Die Pflege gehört längst zu den sichersten und bonitätsstärksten Märkten in Deutschland. Pflegeeinrichtungen sind im Bundesdurchschnitt schon heute zu 90 Prozent belegt. Neueste Schätzungen gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2030 etwa 3000 neue Einrichtungen gebraucht werden. Kommunale, öffentlich-rechtliche und freie Träger können den enormen Investitionsbedarf allein nicht decken. Hier sind private Investoren gefragt. Mit dem Kauf von Pflegeimmobilien leisten Privatanleger nicht nur einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie profitieren von hohen Renditen und etlichen Vorteilen im Vergleich zur Geldanlage in Fonds oder klassische Eigentumswohnungen.

SchimmelFuchs

Mit dem Kauf einer Pflegeimmobilie erhalten Anleger einen inflationsgeschützten Sachwert mit Renditen zwischen vier und fünf Prozent. Um die Vermietung der Immobilie braucht der Erwerber sich nicht zu kümmern. Die übernimmt der Betreiber ebenso wie die Kosten für Heizung, Strom und Wasser. Auch für Schönheitsreparaturen innerhalb des Gebäudes, für die Erneuerung der Einrichtung sowie für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten kommt der Betreiber auf. Selbst bei einem Mieterwechsel oder Leerstand der Immobilie ist der Erwerber auf der sicheren Seite: Die Mietzahlungen sind garantiert, sie fließen in jedem Fall weiter.

Damit die Investition ins Pflegeobjekt ein voller Erfolg wird, kommt es vor allem auf den Betreiber an. „Wer die Absicht hat, zum Beispiel in ein Pflegeappartement zu investieren, sollte bei der Auswahl des Objekts das Unternehmen genau unter die Lupe nehmen“, empfiehlt Michael Figura von der VMV Immobilienvertriebs GmbH. „Erfahrene und am Markt etablierte Betreibergesellschaften sind bankgeprüft und wählen den Standort des Pflegeobjekts sehr sorgfältig aus. Sie sorgen für eine langfristige Vermietung und regelmäßige Instandhaltung. Das sind die besten Voraussetzungen für einen dauerhaften Wertzuwachs.“

Garant Immobilien

Neuer Wohnpark in Bad Bergzabern

Ein Beispiel für ein ausgezeichnetes Investitionsobjekt ist der neue Wohnpark mit Serviceleistungen in Bad Bergzabern. Die moderne Wohnanlage für Senioren entsteht auf einem rund 5369 Quadratmeter großen Grundstück in der Tischbergerstraße, einer Seitenstraße der Deutschen Weinstraße. 61 Servicewohnungen mit verschiedenen Grundrissen, zwei betreute Seniorenwohngemeinschaften mit jeweils zwölf Pflegeplätzen und eine Tagespflege für 15 Pflegebedürfte werden hier eingerichtet. Auch die Lage der Anlage spricht für sich, denn das kleine Städtchen bietet alles, was man braucht: Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants, Kultur und entliche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung inmitten wunderschöner Natur.

Betreiber des Wohnparks ist die renommierte Convivo Wohnpark GmbH. Die in diesem Jahr unter anderem auf der Altenheim Expo in Berlin als Betreiber des Jahres ausgezeichnete Bremer Unternehmensgruppe, ist ein erfahrener Dienstleistungskonzern im Gesundheitsmarkt mit Schwerpunkt im Pflegesegment. Die Convivo Wohnpark GmbH deckt alle Bereiche rund um das Thema Pflege, Unterstützung und Wohnen im Alter ab. Deutschlandweit betreibt die Convivo Wohnpark GmbH allein mehr als 99 Betriebe mit insgesamt 3570 Betten, 710 Servicewohnungen, 70 Plätzen in Wohngemeinschaften und 151 Tagespflegeplätzen.

Nähere Informationen zum Wohnpark für Senioren mit Serviceleistungen in Bad Bergzabern unter www.kapitalanlage-bad-bergzabern.de oder bei der VMV Immobilienvertriebs GmbH, Michael Figura, Telefon 0208/30 55 50. red

Datenschutz