Sonderveröffentlichung
Themenspecial Jobs for Future

Tolle Perspektive

Die Joseph Vögele AG auf der Jobs for Future

Die Joseph Vögele AG ist ein modernes Unternehmen und gehört zur Wirtgen Group, einem international tätigen Unternehmensverbund der Baumaschinenindustrie mit rund 8200 Mitarbeitern weltweit. Das Unternehmen verspricht höchste Qualität bei allen Produkten und Dienstleistungen – und das mit dem besten Team. „Genau deshalb sind wir souveräner Weltmarktführer für Straßenfertiger und arbeiten in Ludwigshafen täglich daran, dass das auch in Zukunft so bleibt. Hierbei schreiben wir Teamarbeit, Zusammenhalt und sichere Arbeitsplätze ganz groß“, beschreibt das Unternehmen.

Ausbildung bei Vögele

Die Ausbildung junger Menschen nimmt einen hohen Stellenwert bei Vögele ein, denn sie sind der Motor des Erfolgs. Das Konzept: eine praxisnahe Ausbildung von Anfang an. Die Auszubildenden unterstützen die Produktion mit spannenden Projektarbeiten, die direkt im Betrieb eingesetzt werden. Zudem verfügt Vögele im weltweit modernsten Werk für Straßenfertiger über ein hervorragend ausgestattetes Ausbildungszentrum. Hier wird man fit für die Maschinenbaubranche – und die ist seit Jahrzehnten einer der Wachstumsmärkte der deutschen Wirtschaft.

Vögele sucht motivierte Schulabsolventen, die sich für technische Berufe begeistern können und in einem erfolgreichen Unternehmen eine tolle berufliche Perspektive suchen. Neugierig? Wer Interesse hat, kommt am Stand 282 auf der Jobs for Future in Mannheim vorbei und erfährt dort mehr über die aufregende Welt der Straßenfertiger und die angebotenen Ausbildungsberufe. imp/pr

Erst einmal orientieren

Infos und persönliche Beratung

An den Ständen locken Mitmach-Aufgaben, bei denen man sein Geschick austesten kann. BILD: JOBS FOR FUTURE/BLÜTHNER
An den Ständen locken Mitmach-Aufgaben, bei denen man sein Geschick austesten kann. BILD: JOBS FOR FUTURE/BLÜTHNER
Berufswahl oder neue Herausforderungen, Studienperspektiven oder erst mal die eigenen Stärken kennenlernen: In allen Phasen des Berufslebens ist es wichtig, auf dem aktuellen Stand zu sein. Berufsbilder und Studiengänge ändern sich – und damit auch die Chancen. Orientierung und persönliche Beratung durch Fachleute finden Schüler, Studierende, Berufstätige und Wiedereinsteiger auf der Jobs for Future in der Maimarkthalle Mannheim. Hier erfährt man, welche Berufe es gibt, welche Voraussetzungen erforderlich sind und welche Alternativen ebenfalls zum Ziel führen.

Erfahren, was es gibt

Einen Überblick über Berufsbilder geben die Agentur für Arbeit, die IHK Rhein-Neckar, die Handwerkskammer Mannheim und das Regionalbüro für berufliche Fortbildung. Die Fachleute kennen den aktuellen Arbeitsmarkt und die Perspektiven. Vor allem aber können sie individuelle Fragen beantworten: Studieren ohne Abitur? Quereinstieg? Was tun, wenn man eine zweite Chance für den Schulabschluss braucht oder eine Alternative zum Studium sucht?

Das passende Angebot finden

„Irgendwas mit Zahlen . . . mit Technik . . . mit Menschen?“ Da sind Kammern und Berufsverbände die richtigen Ansprechpartner. Die Berater an den Ständen erläutern die einzelnen Aufgabengebiete zum Beispiel im Steuerwesen, bei den Metall- und Elektroberufen oder in der Zahnarztpraxis. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wirbt für das Lehramt. Wie der Alltag in Gesundheitsberufen aussieht, erfährt man an den Ständen von Akademien, Fachschulen und Kliniken.

Sich selbst kennenlernen

Coaching-Spezialisten wie Traumjobscout® und entscheidungsräume helfen mit wissenschaftlichen Methoden und ganzheitlicher Begleitung, die passenden beruflichen Ziele zu finden und die richtigen Schritte dorthin zu gehen.

Erst mal ausprobieren

An vielen Ständen locken kleine Mitmach-Aufgaben. Das Malerhandwerk und die Südwestmetall laden in ihren Info-Trucks zu interaktiven Multimedia-Anwendungen ein. So kann man herausfinden, was Spaß macht – oft mit überraschenden Ergebnissen. Viele Aussteller bieten Praktika an – so lernt man Berufe von innen kennen. Wer mehr Zeit hat, kann ein Freiwilligen Soziales Jahr oder einen Freiwilligendienst absolvieren oder seine Stärken bei einem Work-and-Travel-Aufenthalt im Ausland neu entdecken. imp

Datenschutz