Arbeiten im Home-Office

 

Die neue Normalität


Arbeiten im

Home-Office

Die neue Normalität

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Normalerweise braucht ein Umzug ins Home-Office viel Zeit, schließlich muss einiges vorbereitet werden und viele Eventualitäten bedacht werden. Das ist angesichts der Corona-Krise bei vielen nicht möglich, der Umstieg muss jetzt parallel zum Tagesgeschäft vonstattengehen. Wie managt man diese Herausforderung, wenn man weder Home-Office-Erfahrung noch ein eigens eingerichtet Büro in der Wohnung hat und nebenbei vielleicht auch noch Kinder betreuen muss?

Damit die Umstellung gelingt, ist es wichtig, dass zuerst einmal die Grundlagen geklärt werden. Es ist nämlich gar nicht so einfach, bei laufendem Fernseher auf der Couch zu arbeiten, während die Kinder im gleichen Raum spielen.

 

Wer schnell und problemlos in sein eigenes Heimbüro wechseln will, sollte sich folgende Fragen stellen:

WO ARBEITE ICH?“

WOMIT ARBEITE ICH?“

„WELCHE TOOLS KANN ICH NUTZEN?“

„WIE BLEIBE ICH MIT KOLLEGEN UND VORGESETZTEN IN KONTAKT?“

„WIE TEILE ICH MEINE ZEIT EIN?“

„WIE BRINGE ICH FAMILIE UND HOME-OFFICE IN EINKLANG?“

ALLE, DIE PLÖTZLICH VOR DIESEN Entscheidungen STEHEN, FINDEN HIER KONKRETE HILFESTELLUNGEN, PRAKTISCHE TIPPS UND INTERESSANTE GUIDES, MIT DENEN DER UMZUG INS HEIMBÜRO PROBLEMLOS UND SCHNELL ERLEDIGT IST.

 

1. UMZUG INS HOME-OFFICE

Egal, ob der Umzug freiwillig oder auf Vorgabe des Arbeitgebers erfolgt, mit ein bisschen Planung, Kreativität und Improvisationstalent arbeitet es sich in den eigenen vier Wänden mindestens genauso konzentriert und produktiv wie im Firmenbüro.

Klar im Vorteil ist, wer zu Hause bereits ein Büro hat. Derartiger Luxus ist aber gar nicht nötig. Selbst eine große Familie in einer kleinen Wohnung findet für jeden einen Platz, an dem er ungestört arbeiten kann. Einige Grundregeln sollten aber unbedingt befolgt werden, ansonsten leiden Konzentration und Produktivität – im schlimmsten Fall sogar die Gesundheit.

Ein paar einfache Regeln helfen dabei, den perfekten Heimarbeitsplatz zu finden und einzurichten:

Nutzen Sie einen eigenen Raum als Arbeitszimmer.

Sorgen Sie für ausreichend Licht.

Besorgen Sie sich eine ergonomische Sitzgelegenheit.

Entfernen Sie unnötige Ablenkungen.

Hier finden Sie Tipps für den erfolgreichen Start ins Home-Office:

Bild 133

Prokrastination vs. Überarbeitung: Selbstmanagement im Home-Office

Gerade das Selbstmanagement ist am Anfang der Home-Office-Karriere für viele eine Herausforderung. Mit der richtigen Strategie ist es aber kein Problem, die Balance zwischen Über- und Untermotivation zu finden.
461205-PFLXTO-943

Wie kleine Bewegungsabläufe den Home-Office-Alltag verbessern

Bewegung ist wichtig und gesund, das ist hinlänglich bekannt. Aber wie bringt man im Alltag genug Bewegung unter, wenn die Wohnung gleichzeitig der Arbeitsplatz ist?
Header-MannheimerMorgen-1600x600px
Technik-Comeback:
Conrad-Filiale wieder geöffnet
Die Conrad-Filiale in Mannheim hat wieder vollumfänglich geöffnet. Hier finden Kunden alles, was sie für ihr Heimbüro brauchen.

2. HARDWARE FÜR DAS HEIMBÜRO

Wenn der Arbeitgeber die Ausstattung für das Home-Office stellt, erübrigt sich diese Frage. Aber selbst dann kann es noch zu Versorgungsengpässen kommen, wenn beispielsweise die Kinder über das Internet beschult werden. Der klassische Familienrechner ist aus vielen Haushalten bereits verschwunden, immer mehr Deutsche besitzen gar keinen eigenen Computer mehr. Auch in der Freizeit werden Computer in den nächsten Wochen eine zentrale Rolle in unseren Leben spielen. Schließlich sind sie im Moment die einzige Möglichkeit, unsere Freunde zu sehen.

In dieser Situation ist es wichtig, vorhandene Ressourcen sinnvoll zu nutzen. Alte Laptops und PCs können noch genauso zum Arbeiten genutzt werden wie Tablets. Gerade Letztere führen oft ein Schattendasein und werden lediglich für Netflix und zum Surfen auf der Couch genutzt. Aktuelle iOS- und Android-Geräte können aber noch deutlich mehr: Mit dem entsprechenden Zubehör und den richtigen Apps werden daraus brauchbare Arbeitsgeräte.

3. DIE RICHTIGEN TOOLS

Nach der richtigen Hardware braucht man im Home-Office natürlich auch entsprechende Software. Bei spezielleren Anwendungen wie Photoshop oder CAD-Programmen gibt es oft keine sinnvollen Alternativen, vor allem wenn der Rest des Teams weiterhin mit den gewohnten Programmen arbeitet. In einigen Bereichen aber kann man auf gute, erprobte Alternativen zurückgreifen, die die Zusammenarbeit aus der Ferne erleichtern.

 

Neben Office-Anwendungen und Chatprogrammen spielt bei dieser Art der Zusammenarbeit auch die IT-Sicherheit eine große Rolle. Unternehmen müssen sich Gedanken machen, wie sensible Daten und Firmengeheimnisse am besten geschützt werden.

Eine Übersicht über die wichtigsten Tools finden Sie hier:

Stylish white workspace with computer on home or studio

Kleine, unbürokratische Helferlein in der digitalen Arbeitswelt

Die moderne Technik hat uns mit vielen kleinen Alltagshelfern gesegnet. Auch für das Home-Office gibt es einige Apps, Webseiten und Programme, die den Arbeitsalltag noch produktiver machen.
Header-MannheimerMorgen-1600x600px
Technik-Comeback:
Conrad-Filiale wieder geöffnet
Die Conrad-Filiale in Mannheim hat wieder vollumfänglich geöffnet. Hier finden Kunden alles, was sie für ihr Heimbüro brauchen.

4. GUTES MITEINANDER IM HOME-OFFICE

 

Auch wenn es in einem Remote-Team keinen persönlichen Kontakt zwischen den Kollegen gibt, kann man trotzdem noch ein gutes Miteinander pflegen. Das stärkt den Zusammenhalt im Team, erhält die Firmenkultur und lässt das Unternehmen im besten Fall sogar gestärkt aus der Krise hervorgehen.

DAMIT DAS FUNKTIONIERT SOLLTE MAN IM TEAM EINIGE REGELN DEFINIEREN. 

HIER EIN PAAR ANSÄTZE:

  • Legen Sie fest, welche Kommunikationswege wofür genutzt werden.
  • Bestimmen Sie eine Kernzeit, in der alle Teammitglieder online sind.
  • Einigen Sie sich auf einen „Dienstschluss“, ab diesem Zeitpunkt werden keine Chatnachrichten mehr verschickt und keine Telefonate geführt. Sprechen Sie Regeln für E-Meetings ab.
  • Sprechen Sie Regeln für E-Meetings ab.

Klingt erst mal nicht schwierig, zum Arbeitsstress gesellt sich im Moment aber auch noch ein deutlich existentiellerer Stress. Nicht wenige haben Angst um ihren Job, ihre Angehörigen und sich selbst. Deshalb ist es jetzt wichtig, klare Regeln aufzustellen und sich auch über deren Umsetzung Gedanken zu machen.

Lesen Sie hier, wie Sie Online-Meetings produktiv gestalten:

Bild 132

Kommunikation- und Meetingkultur
im Home-Office

Effiziente Meetings sind im von Angesicht zu Angesicht im Firmenbüro schon keine leichte Übung. Wenn die Mitarbeiter über die ganze Stadt verteilt sind, wird das nicht unbedingt leichter.
Header-MannheimerMorgen-1600x600px
Technik-Comeback:
Conrad-Filiale wieder geöffnet
Die Conrad-Filiale in Mannheim hat wieder vollumfänglich geöffnet. Hier finden Kunden alles, was sie für ihr Heimbüro brauchen.

5. RECHT UND SICHERHEIT

Auch in rechtlicher Hinsicht bedeutet Remote Work einige Umstellungen, für Arbeitgeber wie für Arbeitnehmer. Da der Arbeitnehmer im Home-Office für Strom, Heizung und Betriebskosten aufkommt, sinkt sein tatsächlicher Lohn, der Gesetzgeber hat deshalb die Möglichkeit geschaffen, das häusliche Arbeitszimmer steuerlich geltend zu machen. Aber was passiert in der Steuererklärung mit den Werbungskosten, wenn der Weg in die Arbeit wegfällt? Und welche Versicherung bezahlt, wenn während der Arbeitszeit in der Wohnung ein Unfall passiert?

6. WORK-LIFE BALANCE

Die Arbeit im Home-Office wirkt sich auch auf die Freizeit aus, nicht jeder schafft es, am Abend abzuschalten, wenn das Büro nur eine Türe weiter wartet. Das kann schnell zur Belastung für Familie und Partnerschaft werden. Vor allem jetzt, wo vielleicht auch die Kinder und der Partner selbst den Großteil des Tages in der Wohnung verbringen.

Gegenseitige Rücksichtnahme und viel Kommunikation klingen im ersten Moment vielleicht wie ein Allheilmittel, in einer Ausnahmesituation braucht es aber schwerere Geschütze: Familie, Kollegen, Partner – in den nächsten Wochen müssen überall klare, strikte Regeln gelten.

Hier finden Sie Tipps, wie weder Familie und Freizeit noch Arbeit zu kurz kommen:

268211-P55ZDC-848

Arbeit, Partnerschaft und Familie in Coronazeiten im Home-Office

Um zwischen Corona-Panik, Arbeitsstress und Familienwahnsinn nicht den letzten Nerv zu verlieren, braucht es einen guten Schlachtplan.
291940-P6RE60-909

Harmonisch durch die Krise - Heimunterricht und Heimarbeit

Die eigene Schulzeit ist schon Jahrzehnte her und jetzt soll man die Kinder auf einmal selbst unterrichten? Kein Problem, wenn ein paar Regeln befolgt werden.
Header-MannheimerMorgen-1600x600px
Technik-Comeback:
Conrad-Filiale wieder geöffnet
Die Conrad-Filiale in Mannheim hat wieder vollumfänglich geöffnet. Hier finden Kunden alles, was sie für ihr Heimbüro brauchen.

7. DIE CHANCE IN DER KRISE

Home-Office ist seit langem ein viel diskutiertes Thema in Deutschland. Verständlich, Remote-Arbeit hat viele Vorteile: Lange Arbeitswege entfallen, Freizeit und Arbeit können flexibler aufeinander abgestimmt werden und die Mitarbeiter-Zufriedenheit steigt. Verschiedene Akteure aus der Politik fordern sogar, ein Recht auf Home-Office gesetzlich zu verankern.

 

Prozesse, die unter normalen Umständen Monate oder sogar Jahre in Anspruch nehmen, müssen jetzt in wenigen Tagen bewältigt werden. Chefs und Angestellte können die Krise nutzen und von den Entwicklungen während der Krise nach der Krise profitieren.

Lesen Sie hier, wie das Home-Office Ihre Karriere beflügeln kann:

manhattan-336708_1920

Remotework als Karrierechance nutzen

Die Digitalisierung der Arbeitswelt schafft ganz neue Chancen. Profitieren kann von alternativen Arbeitsmodellen jeder: Arbeitnehmer, Arbeitgeber und die Gesellschaft.
Header-MannheimerMorgen-1600x600px
Technik-Comeback:
Conrad-Filiale wieder geöffnet
Die Conrad-Filiale in Mannheim hat wieder vollumfänglich geöffnet. Hier finden Kunden alles, was sie für ihr Heimbüro brauchen.