Sonderveröffentlichung
Themenspecial Starter - Das Special für Aus- & Weiterbildung

Startschuss fürs Berufsleben

Jobs for Future: Berufe kennenlernen, Praktika vereinbaren, individuelle Tipps rund ums Thema Studium und einiges mehr bietet von Donnerstag bis Samstag, 13. bis 15. Februar, die Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung.

Einen Überblick über den regionalen Stellenmarkt sowie Ausbildungs- und Studienangebote erhalten Schüler, Studenten und Berufstätige während der Jobs for Future. Die Messe, die von Donnerstag bis Samstag, 13. bis 15. Februar, in der Maimarkthalle Mannheim stattfindet, ist laut Veranstalter ein Live-Stellenmarkt – mit aktuellen Angeboten auf der Pinnwand und in der Messe-App. An den drei Messetagen locken von 10 bis 17 Uhr über 330 Aussteller mit interessanten Arbeitsplätzen sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – und das bei freiem Eintritt. Und die Bewerbungsunterlagen nicht vergessen, denn an verschiedenen Ständen auf der Jobs for Future kann man diese checken lassen. Zudem bieten die Info-Foren Tipps und kostenloses Bewerbungstraining. 

Passender Ausbildungsberuf

Berufe kennenlernen, Praktika vereinbaren und viele Tipps bekommen – davon profitieren Schüler während des Besuchs der Jobmesse. Bei der Suche nach der passenden Ausbildungsstelle stehen Schüler vor der Frage, was ist eine gute Ausbildung? Sie muss Spaß machen, Erfolgserlebnisse bringen und zu einem Beruf führen, der auch in der Zukunft gebraucht wird, erhalten sie als Antwort. Doch wie findet man den passenden Ausbildungsplatz unter den vielen Möglichkeiten? Die Jobs for Future bietet unter einem Dach einen guten Überblick über verschiedenste Ausbildungsberufe. Zudem können die Schüler die Aussteller nach allem fragen, was sie über Ausbildung wissen möchten.
       
Startschuss fürs Berufsleben Image 1
Traum vom Studium

Universität oder Hochschule? Vollzeit oder berufsbegleitend? Inland oder Ausland? Wer studieren will, steht heutzutage vor vielen wichtigen Entscheidungen. Dabei sind die naheliegenden Lösungen nicht immer auch die richtigen. Auf der Jobmesse informieren Vertreter von Universitäten, Hochschulen, Akademien und Institutionen in der Maimarkthalle Mannheim über die verschiedenen Möglichkeiten und stellen spannende Alternativen jenseits der Klassiker Maschinenbau, Anglistik und Co. vor. Auch für diejenigen, die bereits mitten im Beruf stehen, bietet die Messe interessante Angebote, wie man sich parallel zum Job akademisch qualifizieren kann.

Fachkräfte gesucht

Neben Schülern und Studenten richtet sich die Jobs for Future auch speziell an Fachkräfte, die mit potenziellen Arbeitgeber ins Gespräch kommen möchten. Heiß begehrt sind zum Beispiel Pflegefachkräfte und Pharmazeutisch-technische Assistenten, gute Karten haben auch Patentanwaltsfachangestellte, Produktionsmitarbeiter in der Chemieindustrie und Projektleiter der Elektrotechnik. Ebenfalls gebraucht werden Physiker für die Raumfahrttechnologie, Software-Entwickler für Industrieroboter, Elektroniker und Hausmeister, Lokführer, Hotelfachkräfte, Baugeräteführer, Metallbauer, Zahntechniker und viele mehr. Freie Stellen vermittelt die Agentur für Arbeit, die darüber hinaus über Beschäftigungsperspektiven in einzelnen Berufen informiert. Von der Aushilfe bis zur Führungskraft: An den Ständen der Portale RheinNeckarJobs und bigKarriere erfährt man, wie man gezielt nach dem passenden Stellenprofil suchen kann. Gut zu wissen: Auch Quereinsteigern stehen auf der Jobs for Future bei etlichen Ausstellern die Türen offen.
     
Startschuss fürs Berufsleben Image 2
Interessante Stellen finden

„Marktfrische“ Angebote finden die Besucher auf der großen Stellenmarkt-Pinnwand im Foyer der Maimarkthalle. Wer sich schon im Vorfeld informieren will, kann unter www.jobsforfuture-mannheim.de im Stichwortverzeichnis der Messe-Website nach passenden Berufsbildern stöbern und in den Kurzportraits der entsprechenden Aussteller mehr über deren Unternehmen erfahren. Während der Messe kann man sich die aktuellen Angebote unter http://m.jobsforfuture-mannheim.de aufs Smartphone holen.

Neben dem direkten Kontakt mit Unternehmen bietet die Jobs for Futur auch rund 100 kostenlosen Workshops und Vorträge an. So beraten Experten etwa zu Themen wie Bewerbungstraining, Karriereplanung und professionelles Networking. Das vollständige Workshop- und Vortragsprogramm sowie geplante Aktionen können unter www.jobsforfuture-mannheim.de eingesehen werden. red/imp
Datenschutz