Sonderveröffentlichung
Themenspecial 7. Ausbildungs- und Studieninfotag

Schule 4.0

Digitalisierung: Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT helfen, den digitalen Wandel zu bewältigen


Seit 40 Jahren geben die Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT in Südhessen Impulse, knüpfen Netzwerke, führen Schulen, Unternehmen und Hochschulen zusammen und helfen jungen Menschen bei der Berufs- und Studienorientierung. Der digitale Wandel hat diese Arbeit verändert, vor allem bei der Art der Info-Vermittlung.

In der „Schule 4.0“ verspricht man sich vom E-Learning bessere Motivation und mehr individuelle Förderung. Es ist auch dort vor allem das „Wie“, das sich ändert, wenn beispielsweise E-Books, Videotrainings, virtuelle Klassenräume, webbasierte Programme oder Online-Kurse Einzug halten. Nur weil der Lernstoff digital genutzt wird, erreicht man die gewünschten Lernergebnisse ja nicht automatisch. Nach wir vor braucht man jemanden, der die Themen auswählt, aufbereitet und die Schüler dazu anleitet, sich damit auseinanderzusetzen. Das „Was“, der Bildungs- und Erziehungsauftrag, bleibt im Kern unberührt: individuelle Potenziale der Schüler zu finden und zu fördern und eigenverantwortliches Handeln zu stärken. Für Ausbildungsreife und Berufsfähigkeit sind nach wie vor in erster Linie gute Bildungsstandards, Schlüsselqualifikationen und Konzepte nötig – und sehr gute Lehrkräfte, weil die Anforderungen in der digitalisierten Welt steigen.

Die Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Südhessen stellen sich den Herausforderungen der Digitalisierung seit Jahren. Schon lange ist dort auf digitaler Ebene sehr viel mehr möglich, als einfach nur das Jahresprogramm auf der Homepage einzusehen. 2012 wurde die i-zubi-App entwickelt. Sie informiert Schüler umfassend über Ausbildungsplätze, duale Studiengänge sowie FSJ- und Praktikumsstellen in Südhessen. Seit letztem Jahr gibt es eine Erweiterung dieser App um eine virtuelle Ausbildungsmesse. Dort können Besucher an digitalen Ständen Infos, Downloads und Videos zu potenziellen Arbeitgebern finden – und zwar interaktiv: Über Social- Media-Kanäle und Webseiten kann der Benutzer direkt mit Ausbildungsleitern, Auszubildenden und Personalverantwortlichen chatten. Auf „i-zubi“ befinden sich über 50 Unternehmen, Kooperationspartner und 1750 Berufsprofile. Für die Nutzer bleibt trotzdem alles übersichtlich, weil es eine individualisierte Detailsuche gibt und die eigenen Suchprofile abgespeichert werden können. Die App informiert über freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze, zeigt Veranstaltungen und bietet Tests an, in denen man herausfinden kann, welche Berufe den eigenen Neigungen besonders entgegenkommen. „i-zubi“ ist kostenfrei erhältlich im App Store und bei Google Play sowie unter www.i-zubi.info. Im letzten Jahr ist außerdem auch die Kommunikationsplattform „Campus der Unternehmen“ (www.campus-der-unternehmen.de) an den Start gegangen. Hier schreiben Auszubildende und dual Studierende von ihren Erfahrungen. Über den Campus-Blog können auf Facebook und Instagram auch Fotos und Videos geteilt werden; Snapchat-Storys geben Einblick in die betriebliche Ausbildung und den Alltag junger Menschen.

Am 7. Ausbildungsinfotag in Bensheim werden Jugendliche im Snapchat-Kanal des „Campus der Unternehmen“ ihre Eindrücke vom Ausbildungsinfotag posten und Preise gewinnen.

Ausbildungsinfotag 2018 WIR SIND DABEI

Helmut Herbert GmbH & Co

Branche: Die Herbert Gruppe ist ein Zusammenschlussvon mehreren spezialisierten Unternehmen in der Region Rhein-Main-Neckar, die gemeinsam das gesamte Leistungsspektrum der Technischen Gebäudeausrüstung abdecken. Als inhabergeführtes Familienunternehmen übernehmen wir persönliche Verantwortung für die Qualität unserer Dienstleistungen und für das Wohlergehen unserer über 500 Mitarbeiter. Denn ihr Engagement ist unser wichtigster Erfolgsfaktor. Seit mehr als 90 Jahren.

Tätigkeitsbereiche: Heizung, Klima, Lüftung, Kälte, Sanitär, Mess-, Steuer- und Reglungstechnik, Technisches Facility Management, Tür- und Tortechnik. Gründung: 1924

Mitarbeiter in der Gruppe: 550

Auszubildende: ca. 60 insgesamt

Ausbildungsberufe (m/w): Anlagenmechaniker SHK, Mechatroniker für Kältetechnik, Elektroniker für Betriebstechnik, Industriekaufleute, Technischer Systemplaner, Fachlagerist

Adresse: Robert-Bosch-Straße 24, 64625 Bensheim

Telefon: 06251 / 59600 – Fax: 06251 / 5960279

Mail: personal@herbert.de – Internet: www.herbert.de

Riegler GmbH & Co. KG

Brache: Kunststoffverarbeitung in den Bereichen Diagnostik, Medizintechnik, Pharma & Kosmetik

Gründung: 1946

Mitarbeiter: 300 davon 27 Auszubildende

Ausbildungsberufe: Fachkraft für Lagerlogistik (m/w), Industriekaufmann/- frau, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Werkzeugmechaniker/ in, Fachrichtung Formentechnik, Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Kontakt: Riegler GmbH & Co. KG, Bahnhofstraße 80, 64267 Mühltal

Telefon: 06151 / 919-0

Mail: info@riegler-medical.com

Internet: www.riegel-medical.com
Datenschutz