Sonderveröffentlichung
Themenspecial Generation 50 Plus

Rüdiger Hoffmann

NACHGEFRAGT: Ob Pubertät, Partnerschaft oder Power-Diät – für Rüdiger Hoffmann ist „alles Mega“. Mit seinem neuen Programm kommt der Kult-Comedian im November unter anderem nach Hockenheim und Mannheim.

BILD: NADINE DILLY

23.10.2019
Von Ludwig Ricke 

Rüdiger Hoffmann ist wieder auf Tour. In den 90er Jahren war er der Pionier der deutschen Stand-Up-Comedy. Seine bekanntesten Phrasen wie „Ja, hallo erstmal. . .“ und „Ich weiß gar nicht ob Sie’s wussten“ werden heutzutage landesweit als gängige Redewendungen genutzt. Sein kometenhafter Erfolg spiegelte sich auch in seiner CD „Der Hauptgewinner“ wider. Sie war die meistverkaufte Sprach-CD der Welt. Damit nicht genug. Rüdiger Hoffmann ist der einzige Comedian, der als „Vorgruppe“ bei einem Konzert der Rolling Stones auftrat und 80 000 Menschen zum Lachen brachte. Aber gut ist für den in Paderborn geborenen Familienvater einfach nicht gut genug. Deshalb geht er jetzt mit seinem Programm „alles Mega“ auf Tour, nimmt Partnerschaft, Pärchenclub oder Pubertät unter die Lupe und kommt zu dem Ergebnis: Scheitern ist gleichzeitig Schicksal und Chance.

Wie gewohnt geht Rüdiger Hoffmann einen Abend lang dorthin, wo es richtig weh tut – und zwar vor Lachen. Er will das Leben seines Publikums verändern – einen ganzen Abend lang, unter anderem in der Hockenheimer Stadthalle am 14. November (20 Uhr) und im Mannheimer Capitol am 15. November (20 Uhr/weitere Termine unter www.ruedigerhoffmann.com). Noch vor dem Tourstart nahm sich Rüdiger Hoffmann Zeit und gibt Ihnen seine ganz persönlichen Musik- und Buch-Tipps.

Audi Zentrum Mannheim - Ernst Automobile Rhein-Neckar GmbH

■ BUCH-TIPP
„Ich kann John Grishams „Forderung“ empfehlen. Es geht um Studiengebühren und einen groß angelegten Betrug. Ein interessanter Einblick in das für uns „zum Glück“ recht fremde Leben in den USA. Wie immer fantastisch und spannend geschrieben von dem großartigen John Grisham.“

■ MUSIK-TIPP
Meine CD-Empfehlung Nummer eins:
Kacey Musgraves „Golden Hour“.
„Auch auf die Gefahr hin, als Weichei abgestempelt zu werden, muss ich gestehen, dass ich seit langer Zeit mal wieder ein Album entdeckt habe, von dem ich komplett begeistert bin. Kacey Musgraves ist eine US-amerikanische Country-Sängerin mit einer traumhaften Stimme. Golden Hour ist von vorne bis hinten richtig gut und ich höre es ständig, wenn ich auf Tour bin. Es schafft eine leichte, gefühlvolle und heitere Stimmung.“

Mein CD-Tipp Nummer zwei:
ZZ Top „Live – Greatest Hits from around the World“.
„Wenn ,Waiting for the Bus’ in voller Lautstärke aus meiner Garderobe klingt, wissen alle, dass ich bereit bin für die Bühne. ,Gimme all your lovin’ läuft jeden Abend im Abspann meiner Show. Das Gitarrensolo von Jeff Beck auf Rough Boy ist einfach zum Dahinschmelzen. Ich liebe sie einfach, diese kleine Band aus Texas!“