Sonderveröffentlichung
Themenspecial Zu Tisch

Ronnie Boland expandiert

Bolands tap house: Bald öffnet die neue Location

In Mannheims Gastroszene tut sich was, und mit dabei ist Ronnie Boland. Seit 18 Jahren ist er schon in der Gastronomie unterwegs. Unter anderem mit Michael Corell, mit dem er das Café bolands in O 4 betreibt. In unmittelbarer Nachbarschaft des Cafés eröffnet er in absehbarer Zeit sein tap house. Vor mehr als einem Jahr begann der Schotte das künftige Restaurant zu renovieren. „Vieles musste dort neu gemacht werden, und wir haben schließlich alles von Grund auf renoviert“, erzählt er. Die Gäste erwartet künftig ein ganz neues Ambiente. Trotz umfangreicher Arbeiten freut sich der humorvolle Schotte und gesteht, dass er während des Umbaus immer wieder neue Ideen hatte. Man darf also durchaus gespannt sein.

Bolands tap house

Aus gastronomischer Sicht wagt er sich mit seinem neuen Restaurant auch an ein neues Konzept. Im tap house stehen Bierspezialitäten im Mittelpunkt. Rund 60 Sorten vom Fass und aus der Flasche möchte er seinen Gästen dort anbieten. Das Besondere an dem neuen Konzept ist, dass die Gäste das Getränk probieren und auch selbst zapfen können. Wo gibt es das sonst? Abgerechnet wird über ein Kartenzahlsystem. Auf der künftigen Speisekarte werden eher kleinere Gerichte stehen, die zu Bier passen. „Aber auch für den größeren Hunger haben wir für unsere Gäste etwas zu bieten“, ergänzt er. „Sie können zum Beispiel Steaks bestellen, die sie auf einem heißen Lavastein an ihrem Tisch grillen können“, so Gastronom Boland weiter und natürlich stimmen die künftigen Gäste alles auf ihren Geschmack ab. Ronnie Boland hatte schon mehr Ideen, die sich bestens durchgesetzt haben. Zum Beispiel seine „Super Juices“, die es in außergewöhnlichen Geschmackskombinationen in seinem Café bolands gibt. Sicher darf man auch auf sein neues tap house sehr gespannt sein. cf/pr

KONTAKT

Bolands tap house
O 4 3
68161 Mannheim
info@bolands-taphouse.de
Datenschutz