Sonderveröffentlichung
Themenspecial Großes Rheinauer Stadtteilfest 12. bis 14. Juli 2019

Premiere im Jahre 1990

Das Rheinauer Stadtteilfest ist längst über die Grenzen des Vorortes ein Begriff. Das erste Fest fand bereits 1990 statt.

Begonnen hat alles Mitte der 1980er Jahre im Weinkeller von Pfarrer Heribert Leider im katholischen Pfarrhaus St. Antonius. Paul Buchert, damals Vorsitzender des Gemeinnützigen Vereins Rheinau, der Dachorganisation des Stadtteils, hatte zur Vereinsvorsitzenden-Runde geladen.

Was man denn gemeinsam auf die Beine stellen könne, wurde diskutiert. Dabei fiel das Stichwort „Straßenfest in der Relaisstraße“. „Was Hockenheim kann, das müsste doch auch bei uns möglich sein“, sagte Helmut Schmitt, damals Chef des MGV 1896 Rheinau.

Paul Buchert erfindet Namen

Wie immer fand Paul Buchert auch einen griffigen Namen, nämlich die „Fröhliche Meile“. Und er setzte die Euphorie in praktische Tat um, unterstützt von vielen Mitstreitern, allen voran Leander Bausch. Bucherts Nachfolger im Vorsitz, Siegfried Knoblauch, Vize Walter Hanke und Dieter Reese setzten die Tradition fort.

Seit 1990 wird das Fest gefeiert – mit zwei Ausnahmen: 2000, als die Relaisstraße umgebaut wurde, und 2005, als es einen Vorstandswechsel im Gemeinnützigen Verein gab.

Der neu ins Amt gekommene Vorstand mit Peter Rosenberger als Vize verlegte das Fest 2006 aus Kosten- und Sicherheitsgründen (wegen der Straßenbahn in der Relaisstraße) auf den Marktplatz, verlängerte es dafür auf drei Tage. tin

Programm

Großplakat am Rheinauer Tor wirbt für das Fest. BILD: GROSS
Großplakat am Rheinauer Tor wirbt für das Fest. 
BILD: GROSS
Freitag, 12. Juli 2019

- 14 Uhr: Nach Ende des Wochenmarktes Aufbau
- 17 Uhr: Beginn der Bewirtschaftung an den Ständen
- 18 Uhr: Nina Fischer
- 19 Uhr: Begrüßung der Teilnehmer und Besucher mit Eichbaum-Festbier-Anstich
- 19.20 Uhr: Wolfgang Göck und Georg Wolf mit „Mannemer Lieder“
- 20 Uhr: Hubert Ogon

Samstag, 13. Juli 2019

- 12 Uhr: Beginn des zweiten Festtages mit dem Handharmonikaverein Rheinklang
- 14 Uhr: Offizielle Eröffnung mit Erstem Bürgermeister Christian Specht und Weinhoheiten aus Schriesheim
- Danach Seebären, Square Dance and Clogging Club Brühl; Boxen „Team Philipps“; Flamenco; HipHop des TV; American Football
- 18 Uhr: Bollwerk (Capitol)
- 20 Uhr: Hoaggelfisch

Sonntag, 14. Juli 2019

- 10 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in der Versöhnungskirche
- 11 Uhr: „Egerländer“
- 13 Uhr: Zugaufstellung am Nachbarschaftshaus
- 14 Uhr: Festumzug
- 15 Uhr: TSV, AWO-Ballett, TV Rheinau, Pilwe Neckarau
- 16 Uhr: Italo Scavo
- 19 Uhr: Ende des Festes

Quelle: Festkomitee, aktuelle Änderungen möglich

Datenschutz