Sonderveröffentlichung
Themenspecial Automobil

Oldtimer-Schatz aus Mannheim

KFZ Krieger: Ein Fiat 1100 E auf der Ladefläche eines Mercedes LKW L 3500 präsentiert die auf historische Fahrzeuge spezialisierte Werkstatt

Die Fachwerkstatt KFZ Krieger bietet einen kompetenten Rundum-Service für Fahrzeuge aller Marken. Das bedeutet neben der täglichen Reparatur, Wartung und Instandsetzung moderner Fahrzeuge auch die Auseinandersetzung mit dem Thema Verkehrssicherheit. Mit dem Ladie’s Day bietet die KFZ-Werkstatt jeden Donnerstag einen kostenlosen Check an, bei dem unter anderem die wichtigsten Flüssigkeiten und der Reifendruck überprüft werden. Besonders Kinder möchte die Werkstatt auf die nötige Sicherheit vorbereiten und mit speziellen Angeboten langsam an den Straßenverkehr heranführen.

In den vergangenen Jahren hat sich KFZ Krieger auch mehr und mehr auf die Restaurierung von Young- und Oldtimern spezialisiert. Auch dieses Jahr präsentiert die zertifizierte Werkstatt historische Fahrzeuge aus dem Privatbesitz des Inhabers Stefan Krieger.

Kfz-Krieger

Auf der Automobil-Austellung stellt die Fachwerkstatt einen lokalen Schatz vor: ein in Mannheim gefertigter Mercedes LKW L 3500 aus dem Jahre 1954. Der Oldtimer gilt als einer der beliebtesten Lastwagen der 1950er Jahre und begründete in der Nachkriegszeit die Tradition der Haubenfahrzeuge. Im Werk Mannheim entstanden bis 1961 über 100 000 robuste Leichtlaster dieser Reihe. Sowohl die Optik als auch die Technik waren bereits damals ihrer Zeit voraus: Der 3,5 Tonner besaß vor 65 Jahren schon eine dreiteilige Sitzbank, eine einteilige Windschutzscheibe und nach vorne öffnende Dreiecksfenster mit Windabweisern aus Glas. Technisch zeigt sich der Lastwagen mit einer Heizung im Fahrerhaus und dem laufruhigen Sechszylinder-Diesel-Motor fortschrittlich für die damalige Zeit. Wer einmal einen Blick unter die Motorhaube des Oldtimers werfen möchte, sollte also auf der Ausstellung am Stand des KFZ-Krieger-Teams vorbeischauen. Das setzt als Highlight wortwörtlich noch eins oben drauf: Der Fiat 1100 E, Baujahr 1937, wird für die Ausstellung auf der Ladefläche des Mercedes LKWs platziert. Der italienische Oldtimer ist ein Scheunenfund und wird auf der Automobil in einem nicht-restaurierten Zustand ausgestellt. Eine Besonderheit des Fahrzeugs ist die fehlende B-Säule. Die Vorder- und Hintertüren lassen sich gegenläufig öffnen, was nicht nur eine bessere Raumnutzung, sondern auch einen leichten Einstieg ermöglicht.

Das Werkstattteam steht Interessierten gerne Rede und Antwort bezüglich der Aufarbeitung, Wartung und Reparatur von historischen Fahrzeugen. soz/pr

www.kfzkrieger.de
   
Datenschutz