Sonderveröffentlichung
Themenspecial Mein Hund

Elegante Models und eine Liebesgeschichte am Set

ZU DIESER AUSGABE: Zum zweiten Mal ist der „Mannheimer Morgen“ mit einem spannenden Magazin auf den Hund gekommen. Eine wuselige Rasselbande von 14 „Fellnasen“ brachte zuvor beim Foto-Shooting mit der Heidelberger Tierfotografin Alexandra Dusin ordentlich Leben in die Verlagsräume.

Im fortgeschrittenen Alter hat sich „Alpha“ noch einmal verliebt. „Theo“ ist aber auch ein Bild von einem Mann, pardon Hund – Magyar Vizsla um genau zu sein. Groß, „braun gebrannt“, erhaben und mit einem fesselnden Blick. Da kann man als Dackel-Dame schon einmal schwach werden. . . Kein Wunder, dass sich „Alpha“ vor der Kamera von Alexandra Dusin in Gegenwart von „Theo“ sichtlich wohlfühlte. 

Das ungleiche Paar ließ sich beim Shooting in den Räumlichkeiten des „Mannheimer Morgen“ von der Heidelberger Tierfotografin seelenruhig in Szene setzen. Unbeeindruckt von der Zuschauermenge, die sich am Set drängelte. Denn insgesamt hatten sich 14 heißblütige, gemütliche, elegante und verwuschelte vierbeinige Zeitgenossen in der Mannheimer Dudenstraße versammelt, um im Schweinwerferlicht Einblicke in ihr Wesen und Seelenleben zu gewähren. Und um zauberhafte Motive zu liefern, die an der einen oder anderen Stelle in dieser Beilage zu entdecken sind. Elegant frisiert von Fellpflege- Spezialistin Gabriele Schmich („Miss Groomer“) und mit stylischen Halsbändern und Geschirren von Beate Vaniman („Das Lederband“) ausgestattet.

scil animal care company GmbH

Neuauflage nach erfolgreicher Premiere

Apropos Beilage: Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr ist der „Mannheimer Morgen“ erneut auf den Hund gekommen. Aus gutem Grund: Deutschland liebt seine Vierbeiner, allein bei der Tierschutzorganisation Tasso sind gut 5,3 Millionen „Fellnasen“ registriert. Die meisten heißen übrigens heute „Max“ (gut 40 000 Rüden bundesweit) und „Luna“ (fast 67 000 Hündinnen) und zeigen damit einen klaren Trend auf: Tier- und Kindernamen gleichen sich an, der Hund wird – auch auf dem Namensschild – mehr und mehr zum vollwertigen Familienmitglied. Grund genug, die komplexe, wundersame und manchmal auch anstrengende Beziehung zum Menschen auch in dieser Ausgabe intensiv zu beleuchten. Und zwar in allen Lebensbereichen – von der Erziehung des Familienzuwachses, über seine Ernährung, seine Pflege und seine Talente bis hin zum unvermeidlichen Abschied, der jedoch, mit Würde erlebt, nicht nur in trauriger Erinnerung bleiben muss. Für viele Etappen des aufregenden Hundelebens stehen uns Experten aus der Region mit wertvollen Tipps zur Seite.

Bereicherung in allen Lebenslagen

Hundebesitzer werden sich auf vielen Seiten wiedererkennen und der eine oder andere Leser, der sich bislang noch nicht mit dem Gedanken an einen vierpfotigen Mitbewohner auseinandergesetzt hat, auf den Geschmack kommen. Es lohnt sich, denn egal ob „Penny“, „Nala“, „Alfred“ oder „Filou“, ganz gleich ob Dackel, Labrador oder Schäferhund – die treuen Vierbeiner sind in allen Lebenslagen eine Bereicherung.

Neben zahlreichen Informationen erhöht auch in dieser Ausgabe ein kreatives Gewinnspiel den Lesespaß. Gesucht wird das schönste Hunde-Foto der Region. Als Preis winkt – hier schließt sich der Kreis – unter anderem ein professionelles Shooting bei Tierfotografin Alexandra Dusin.
Datenschutz