Sonderveröffentlichung
Themenspecial 25. Ladenburger Triathlon-Festival

Es ist angerichtet: Das Festival kann beginnen

Allgemein: Zum Ladenburger Triathlon werden rund 1600 Sportler erwartet

Dreikampf-Fieber in der Römerstadt: Am Samstag, 20. Juli, steigt die 25. Auflage des Ladenburger Triathlon-Festivals. Rund 1600 Breiten- und Spitzensportler – das heißt, auch in dieses Jahr ist die Veranstaltung restlos ausgebucht – werden sich vor tausenden von Zuschauern in den verschiedenen Einzeldisziplinen und Staffelwettbewerben messen.

Im Vorfeld hat das Organisationsteam um Günter Bläß und Jürgen Hilberath wieder ganze Arbeit geleistet, um den Profi- und Amateur-Sportlern beste Voraussetzungen bieten zu können. Und auch in den nächsten Tagen hat das Team noch alle Hände voll zu tun. So müssen unter anderem die Wechselzonen eingerichtet, die Versorgungszelte aufgebaut sowie die Rad- und Laufstrecke ausgeschildert und gesäubert werden. Am Wettkampftag selbst gilt es, die Sportler zu „verarzten“ und die rund 500 Helfer einzuteilen, so dass die Veranstaltung reibungslos über die Bühne gehen kann.

Die Rennen des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar, zeichnen sich durch das Zusammentreffen von Freizeitsport und Weltklasse aus.

Insgesamt werden beim „RömerMan“ über 600 Einzelstarter und rund 100 Staffeln teilnehmen. Sie alle werden 1,8 Kilometer schwimmen, 42 Kilometer Rad fahren und zum Schluss zehn Kilometer laufen. Start ist für die Einzelstarter um 14 Uhr, die Staffeln legen um 14.10 Uhr los.

Bevor jedoch die „Römer“ ins Wasser gehen, gehört das Interesse den rund 800 Fitness-Athleten. Bei den „RömerKids“, Schülern und Jugendlichen haben sich etwa 200 Athleten angemeldet. Sie müssen je nach Alter zwischen 50 und 200 Meter schwimmen, zwischen 2,5 und sieben Kilometer Radfahren und zwischen 400 Meter und fünf Kilometer laufen. Vor den rund 600 Teilnehmern am Fitness-Triathlon liegen 500 Meter Schwimmen, 24 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen.

Zentraler Ort des Geschehens ist das Römerstadion. Hier befinden sich die Wechselzonen „Rad“ und „Lauf“ für die Fitness-Athleten sowie das Ziel. Über die Bühne geht dort das Rahmenprogramm sowie die große „Finisher-Party“ mit den „StarBoyzz“. Auch findet hier wieder eine Triathlon-Expo statt.

Die Disziplin Schwimmen absolvieren die „RömerKids“ und die Teilnehmer am Fitness-Triathlon im Freibad; die Aktiven des „RömerMan“ legen ihre Schwimmstrecke im Neckar (Start: Flusskilometer 16; Ziel: Fähre Ladenburg) zurück. Die Rad-Wechselzone befindet sich für die „Römer“ nicht wie in den vergangenen Jahren im Freibad, sondern wie für die Fitness-Leute im Stadion. Für die „Römer“ geht es dann mit dem Rad durch den vorderen Odenwald, die Fitness-Athleten fahren durch die Felder um Neubotzheim.

Die Lauf-Wechselzone befindet sich ebenfalls im Römerstadion. Von dort aus geht es dann im Eiltempo durch das Grünprojekt – entlang der Tennisplätze, durch die Auenlandschaft, am Kandelbach entlang in den Waldpark und wieder zurück ins Stadion.

Alle weiteren Details rund um das Triathlon-Festival werden auf den nächsten Seiten ausführlich beschrieben. tria
Datenschutz