Sonderveröffentlichung
Themenspecial Tag der Pflege

Keine stillen Helden

Online-Voting: Jetzt mitmachen

Sie machen einen wichtigen Job und verdienen dafür Anerkennung: Die mehr als 1,2 Millionen Beschäftigten in der Pflegebranche sollen nicht nur als „stille Helden“ für das Wohlergehen ihrer Patienten sorgen, sondern für ihre Verdienste auch öffentlich ausgezeichnet werden. Darum geht es im bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“. Bis Ende April konnten Pflegeprofis nominiert werden – nun startet das Online-Voting.

Alle Pflegekräfte, -teams und Azubis wurden bei „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ von Patienten, Angehörigen, Freunden und Kollegen vorgeschlagen. „Wir freuen uns über die vielen Nominierungen, die auch in diesem Jahr für den Wettbewerb eingegangen sind“, sagt Florian Reuther, Direktor des PKVVerbands, der den Wettbewerb ins Leben gerufen hat.

„Die Vielzahl an berührenden Geschichten zeigt uns: Es gibt ein Bedürfnis, engagierte Pflegeprofis über ein persönliches ,Danke’ hinaus für ihre hervorragende Arbeit auch öffentlich auszuzeichnen.“ Die Kandidaten kommen aus den unterschiedlichsten Orten – von Kiel bis München, von Aachen bis Görlitz. Und sie sind in nahezu allen Pflegebereichen tätig, wie in der Alten-, Kranken- und Schwerbehindertenpflege, in der Notaufnahme oder im Hospiz. Sie arbeiten auf dem Gebiet der Demenz, Psychiatrie, Onkologie, Palliativversorgung, Epilepsie-Chirurgie, Wundmanagement, Anästhesie sowie Schmerzbehandlung.

Jetzt die Landessieger wählen

Nun wird es spannend: Ab sofort und noch bis zum 15. Juni kann jeder online für seinen Favoriten abstimmen – einfach per Mausklick auf www.deutschlands-pflegeprofis. de. So werden die beliebtesten Kandidaten aus den einzelnen Bundesländern ermittelt. Anschließend küren Interessierte mit einem zweiten Voting aus den Landessiegern die Bundessieger. Die Erstplatzierten erhalten ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro. Verliehen werden die Preise am 21. November auf einer festlichen Gala im Berliner Reichstagsgebäude. red
Datenschutz