Sonderveröffentlichung
Themenspecial Weihnachtliches Käfertal

Katzenfreundliche Praxis

Tierarztpraxis Dr. Schindler: Das Wohl der Vierbeiner steht im Vordergrund

Die Vorstellung einer Katze beim Tierarzt bedeutet für das Tier, sich in eine nicht beherrschbare Situation zu bringen, der sie nicht entfliehen kann - was der natürlichen Verhaltensweise von Katzen entspricht. Dadurch wird bei dem Tier Angst, Stress und Frustration ausgelöst. Das Ziel der Tierarztpraxis von Marie-Luise Schindler ist es daher, den Katzen die Angst und den Stress zu nehmen.

Bereits vor dem Gang zum Tierarzt sollten die Besitzer mit ihren Katzen das Setzen in den Transportkennel und das Autofahren regelmäßig üben. Dies erleichtert im Ernstfall den Weg zum Tierarzt. Zudem sollte der Besitzer bestrebt sein, seine eigene Aufregung nicht auf sein Tier zu übertragen. Als nächstes sollte beachtet werden, die Katzenkennels nicht auf den Fußboden abzustellen, sondern auf erhöhte Plätze, wie zum Beispiel Stühlen. Das Abdecken des Kennels mit einer Kuscheldecke, am Besten eine, die mit Katzenpheromonen angereichert, beruhigt die Mietze zusätzlich. Die Kuscheldecke leistet auch im Behandlungszimmer als weiche Unterlage oder auch als Wickeldecke gute Dienste.

Der persönliche Umgang und die menschliche Umgebung spielen eine entscheidende Rolle in der Zusammenarbeit mit der Katze. Unnötige, laute Geräusche müssen vermieden werden. Den Katzen sollte möglichst nicht frontal begegnet werden. Das Team der Tierarztpraxis Schindler vermeidet zu starre Fixation. Vielmehr bevorzugen es Kuscheldecken und sanftes im Arm halten. Außerdem lehnt das Praxisteam Zwangskäfige ab und ersetzen diese durch Sedierung. Katzenfreundlicher Umgang verlangt Ruhe und Geduld. Die Katze benötigt Zeit, um sich an den Raum, dessen Gerüche und Geräusche sowie die fremden Stimme zu gewöhnen. „Wir benötigen die Zeit ebenfalls, wenn sich die Katze an die veränderte Lagerung bei der erforderlichen Röntgen- oder Ultraschalluntersuchung gewöhnen muss. Wir nehmen uns gerne die Zeit, wenn wir merken, dass das Tier empfänglich für unser Streicheln ist. Das ist das Ziel unserer katzenfreundlichen Praxis“, sagt Marie-Luise Schindler und ergänzt: „Katzenfreundlichkeit wird natürlich auch auf unserer Station und im OP weiter gepflegt. Dadurch verringern wir das Risiko für unsere Patienten, begünstigen die Genesung und steigern den Erfolg unserer Bemühungen um das Wohl der Katzen.“ red
Datenschutz