Sonderveröffentlichung
Themenspecial Outdoor 2020

In die Pedale treten lohnt sich

Fahrradtour: Auf unbekannten Wegen Kocher, Jagst und Neckar entlang

Auf der Bühler Tour lernen Radler das mittelalterliche Städtchen Vellberg kennen. BILD: DJD/HOHENLOHE + SCHWÄBISCH HALL TOURISMUS/M. SCHULTZ

17.06.2020
In die Pedale treten lohnt sich Image 1
Die Heimat entdecken, anstatt in die Ferne zu schweifen: So lautet für viele Deutsche das Urlaubsmotto 2020. Ein interessantes Kurzreiseziel für alle, die dabei gerne aufs Rad steigen, ist die baden-württembergische Radregion an Kocher, Jagst und Neckar. Mit seinen großen und kleinen Wasserläufen, den stillen Seitentälern und wildromantischen Schluchten ist der Landstrich maßgeschneidert für Erkundungstouren.

Die schönsten Flussradwege finden sich auf dem Tourenportal www.radfahren-bw.de/flussradwege. Neben den mit vier Sternen zertifizierten Qualitätsradrouten Kocher-Jagst-Radweg und Neckartal-Radweg gibt es hier auch zahlreiche tolle Tages- und Halbtagestouren.

Das Bühlertal entdecken

So können Ausflügler zum Beispiel auf der Bühler Tour die beeindruckende Natur im ursprünglichen Bühlertal entdecken. Herrlich sind die wohltuende Ruhe und Abgeschiedenheit des romantischen Tals – und das klare Wasser der Bühler mit seltenen Tieren und Pflanzen. Kleine Dörfer und kulturreiche Städte liegen am Wegesrand und laden zu Besichtigung und gemütlicher Einkehr ein. In der mittelalterlichen Stadt Vellberg etwa lockt eine Erkundung des unterirdischen Wehrgangs.
  
Fahrrad Kästle
Drei-Täler-Radweg

Schöne Erlebnisse hält auch der Drei-Täler-Radweg bereit. Die Rundtour durch das Neckar-, Elz- und Seebachtal zeigt Radlern die naturbelassenen Winkel des Odenwaldes und führt sie zu Naturschutzgebieten, in denen seltene Vogelarten wie der Eisvogel heimisch sind. Für eine Übernachtung bietet sich Mosbach mit seiner schönen Fachwerkaltstadt an. Ein Teil der 50 Kilometer langen Strecke verläuft entlang des Odenwald-Limes. So kann man sich auf die Spuren der alten Römer begeben und Sehenswürdigkeiten wie das Kleinkastell Hönehaus in Fahrenbach entdecken.

Genusstour durchs Rebenmeer

Genau das Richtige für Weinliebhaber ist die Tagestour Wein-Land-Fluss. Die Route am Neckartal-Radweg führt durch die Katzenbeißer-Weinlagen mit einem Abstecher ins rebenreiche Zabergäu. Wengertshüttle am Wegesrand laden unterwegs zu einer weinseligen Pause ein. Die knapp 50 Kilometer lange, flache Strecke ist für Familien geeignet und kann abgekürzt werden. djd