Sonderveröffentlichung
Themenspecial Unsere Farben - Clubnews 02/2019

Fit für die Playoffs 2019

    

Es ist die Phase in der Saison, in der es um alles geht: Am 06. März 2019 beginnt die Titeljagd mit der 1. Playoff-Runde, die im Modus „Best of Three“ ausgetragen wird. Die Gewinner der beiden Serien komplettieren das Feld für das Viertelfinale. Von da an werden alle Runden im „Best-of-Seven-Modus“ ausgespielt. Vier Siege sind demnach zum Weiterkommen nötig. Die Finalserie startet am 18. April 2019 und ist spätestens am 30. April mit einem möglichen entscheidenden siebten Spiel beendet.

QUALIFIKATION FÜR DIE PLAYOFFS

Die sechs bestplatzierten Teams der Hauptrunde sind automatisch für das Viertelfinale qualifiziert. Clubs auf den Rängen sieben bis zehn qualifizieren sich in der 1. Playoff-Runde für das Viertelfinale.

Platzierung in der Tabelle
Für die Platzierung in der Tabelle maßgeblich sind zunächst die erreichten Punkte, alsdann die Tordifferenz. Bei Punktgleichheit und gleichem Torverhältnis greift die Anzahl der geschossenen Tore und in nächster Instanz der direkte Vergleich.


SAP

Ab drei punkt- und torgleichen Mannschaften werden die Ergebnisse dieser Mannschaften gegeneinander gewertet, indem von diesen Spielen eine neue Tabelle erstellt wird. Tordifferenz und geschossene Tore sind in diesem Fall entsprechend anwendbar. Führt auch dies zu keinem Ergebnis, setzt die Ligagesellschaft, sofern terminlich möglich, ein Entscheidungsspiel an. Über das Heimrecht entscheidet das Los.

DER MODUS IN DEN PLAYOFFS

1. Playoff-Runde
Für die 1. Playoff-Runde sind die Clubs auf den Plätzen sieben bis zehn der Hauptrunde qualifiziert. Der Siebte der Hauptrunde trifft auf den Zehnten und der Achte auf den Neunten, wobei der jeweils Besserplatzierte das erste Heimrecht besitzt. Es kommt die „Best-of-Three-Regel“ zur Anwendung. Das Heimrecht wechselt bei jedem Spiel.

Weitere Playoff-Runden
Für das Viertelfinale sind die sechs Bestplatzierten der Hauptrunde sowie die beiden Sieger der 1. Playoff-Runde qualifiziert, für das Halbfinale die vier Sieger des Viertelfinales. Im Finale stehen sich letztendlich die beiden Sieger des Halbfinales gegenüber.

Die Paarungen und das jeweils erste Heimrecht richten sich nach den Platzierungen der qualifizierten Clubs in der Hauptrunde. Der Bestplatzierte bekommt den Letztplatzierten, der Zweitbestplatzierte den Vorletzten usw. zugeordnet, wobei der jeweils Besserplatzierte das erste Heimrecht besitzt. Ab dem Viertelfinale kommt bis zum Finale die „Best-of-Seven-Regel“ zur Anwendung und es sind vier Siege zum Weiterkommen beziehungsweise zum Titelgewinn nötig.
Datenschutz