Sonderveröffentlichung
Themenspecial Verkaufsoffener Sonntag Ludwigshafen

Farbenfrohes Festival

Hanami: Fernöstliche Lebensfreude am 4. und 5. Mai kennenlernen

Bereits zum 14. Mal feiert Ludwigshafen das Japan-Festival Hanami. Angelehnt an die Tradition des japanischen Kirschblütenfestes findet die „Hanami – Con meets festival“ in diesem Jahr am Wochenende des 4. und 5. Mai statt – passend zum verkaufsoffenen Sonntag. Tausende Fans fernöstlicher Kultur sowie der japanischen Comicwelten von Manga und Anime treffen sich im Ludwigshafener Pfalzbau.

Das Festival verknüpft Aspekte einer Convention und eines japanischen Volksfestes. Dieser Programm-Mix erfreut sich stetig wachsender Besucherzahlen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland. Neben traditionellen Aspekten prägt insbesondere die bunte Welt der Moderne die Ludwigshafener Hanami.

Bis in kleinste Details nach der Vorlage japanischer Mangahelden verkleidete Cosplayer präsentieren sich in ihren fantasievollen Kostümierungen. Als Foto-Shooting-Location stellt dazu die benachbarte Stadtbibliothek ihre modernen Räumlichkeiten am Samstag von 15 bis 18 Uhr zur Verfügung (Einlass nur bis 16 Uhr möglich). Besonderer Höhepunkt ist der Wettbewerb zum Ludwigshafener Cosplaymeister. Ein den japanischen Originalen nachempfundenes Maid Café sorgt im Gläsernen Foyer des Pfalzbau für das leibliche Wohl.

Vollkommen kostenfrei ist der Zugang zum japanischen Markt auf dem Theaterplatz. An den Ständen von Händlern, Verlagen und Gastronomiebetrieben sowie an Spielbuden und in einer Kampfarena erhalten die Besucher einen vielgestaltigen Eindruck von der Kultur Japans. LUKOM

Musikalischer Mittag

- Mit „Jazz in Spring“ eröffnet die diesjährige Saison der Veranstaltungsreihe Musikalischer Mittag am Donnerstag, 16. Mai, von 12 bis 14 Uhr auf dem Ludwigsplatz. Ein Lehrkräfte-Quintett der Städtischen Musikschule tritt mit einem Programm aus instrumentalen Arrangements bekannter Jazzstandards auf.

- Als Duo gastiert das Musikprojekt Holger Bläß & Friends am Donnerstag, 6. Juni, mit Pop-Klassikern und aktuellen Songs im akustischen Gewand. LUKOM

Kulturelle Highlights im Mai

Theater: Im Pfalzbau sind Anna Karenina und Woyzeck zu sehen

Nicht nur zum verkaufsoffenen Sonntag ist Ludwigshafen einen Besuch wert. Gerade das kulturelle Angebot kann sich sehen lassen. Im Pfalzbau wird dem Publikum im Mai so einiges geboten: Christian Spuck, Direktor des Balletts Zürich und ehemaliger Hauschoreograph des Stuttgarter Balletts, bringt Anna Karenina am Samstag, 25. Mai, 19 Uhr und am Sonntag, 26. Mai, 18 Uhr auf die Bühne. In seiner Fassung hat er die emotionale Vielfalt und Widersprüchlichkeit der Charaktereplastisch herausgearbeitet. Zu Sinfonik und Kammermusik, hauptsächlich von Sergej Rachmaninow und Witold Lutoslawski, tanzt das Bayerische Staatsballett die Geschichte rund um Anna Karenina in pointierten Szenenbildern.

Woyzeck ist eines der ersten Sozialdramen der Weltliteratur und stellt inhaltlich wie formal einen radikalen Bruch mit der Theatertradition des 19. Jahrhunderts dar. In knappen Szenen schildert Georg Büchner den Abstieg eines jungen Manes, der an der gesellschaftlichen Kälte zerbricht und zum Mörder wird. Büchners roh gezeichnete Figuren sieht Ulrich Rasche in seiner Inszenierung als Teile eines endlos mahlenden Räderwerks. Alle miteinander rotieren im ewigen Kreislauf von Demütigung und Gewalt. Wer stehenbleibt, stürzt ab. Dieses sinnfällige Bild für unsere Zeit des ‚rasenden Stillstands’ zeigt das Theater Basel am Freitag, 31. Mai, und Sonntag, 1. Juni jeweils um 19 Uhr im Pfalzbau. LUKOM
Datenschutz