Sonderveröffentlichung
Themenspecial Lindenhof Lanz-Park-Fest

Familienfest im Lindenhof

13. Lanz-Park-Fest: Vielfältiges Programm am 6. und 7. Juli

Seit Wochen schon laufen bei der Bürger-Interessen-Gemeinschaft (BIG) und beim Gewerbeverein Lindenhof die Planungen im Hintergrund, nun ist es endlich so weit: Das Lanz-Park-Fest lädt am Samstag, 6. und Sonntag, 7. Juli, Jung und Alt zum Verweilen ein.

Schüler der Diesterwegschule haben wieder den Festbutton gestaltet, der für zwei Euro in zahlreichen Geschäften im Vorfeld gekauft werden kann. Die Einnahmen helfen, das zweitägige Bühnenprogramm zu finanzieren. „In Summe gehen wir hier mit rund 15 000 Euro in Vorleistung, die in der Hauptsache durch die Gebühren der Standbetreiber und dem Verkauf der Festbuttons gegenfinanziert werden müssen“, so Marc-Oliver Kuhse aus dem BIG-Vorstand. „Aber auch die tatkräftige Unterstützung von Diringer & Scheidel bei der Infrastruktur und einem Zuschuss des Bezirksbeirats sind wichtig, um das Fest durchzuführen, weshalb wir uns hier bedanken möchten“, betont Alexander Syri, Vorsitzender des Gewerbevereins.

Mit dabei sind wieder Vereine, Gewerbetreibende und Gastronomen aus dem Lindenhof, die mit einem bunten Mix aus Informationsständen und Kulinarischem das Fest zu dem machen, was es ist. Ein toller Treffpunkt für alle Lindenhöfer Bürger und deren Freunde. Bier und Softdrinks wird es geben, genauso wie ausgesuchte Weine. Und auch bei den Speisen geht es von Rohkost über Saumagenburger bis hin zu süßen Speisen. „In diesem Jahr machen besonders viele Hobbykünstler mit, sodass man vielleicht auch noch die eine oder andere Kleinigkeit mit nach Hause nimmt“, so Syri.

Immobilien GmbH der VR Bank Rhein-Neckar eG

Für die Kinder wird es wieder eine Hüpfburg geben, in der sie sich austoben können, während die Eltern sich zum Beispiel über Themen wie die Betreuungssituation, Mobbing in der Schule oder andere Themen austauschen können. Denn wie jedes Jahr sind nicht nur verschiedene Parteien mit ihren Themen vor Ort, um mit ihren Wählern ins Gespräch zu kommen, auch die BIG, wird wieder zwei Zelte zu Themen haben, die den Lindenhöfern am Herzen liegen. Neben dem Zelt rund um „Kinder- und Jugendthemen“ wird es auch ein Informationszelt zum aktuellen Stand „Rheinhochwassersanierung“ geben.

Auch die Bühne gehört den Lindenhöfern: Der Chor der Diesterwegschule, die BIG-Band des Moll-Gymnasiums und die Garde der Grokageli werdne auftreten. Der Samstagabend wird von den Mannheimern „Más que tres“ eingestimmt. Die Band mischt und interagiert mit verschiedenen Genres: Soul, Reggae, Pop und Akustik-Rock. Gut eingestimmt wird dann Seyda Sibel das Publikum begeistern. Sie ist regelmäßig auf großen und kleinen Bühnen der Rhein-Neckar-Region unterwegs. Mit einem abgeschlossenen Studium im Jazzgesang in der Tasche, zeigt ihre Stimme Power und Punch und bewegt sich durch verschiedenste Genres.

„Das Bühnenprogramm ist jedes Jahr eine Herausforderung, weil wir natürlich Abwechslung haben möchten“, resümiert Ulrich Holl, Vorsitzender der BIG. „Es wird aber wieder für alle etwas dabei sein. Ob Alt ob Jung, ob Jazz oder Pop“, so Holl. „Auf der Bühne und im Park wird es eine Vielfalt an Angeboten geben, denn das Fest soll ja für alle sein“, ergänzt Kuhse. „Wir freuen uns auf viele Gäste. Denn wenn der Park voll ist, hat sich die Mühe im Vorfeld gelohnt.“ imp/red

Das Gelände und Programm in der Übersicht

Ad №5
Samstag, 6. Juli
12 Uhr - Begrüßung ARGE
12.10 Uhr - Kinderchor Diesterwegschule
12.30 Uhr - Lesung Jessica Pfaff
12.45 Uhr - Grokageli
13.15 Uhr - Besichtigung Lanzkapelle
13.30 Uhr - Rope Skipping (TSG Seckenheim)
14 Uhr - Capoeira Mannheim
15 Uhr - Bigband Moll Gymnasiums
17 Uhr - Pop The Weasel
19.15 Uhr - Ghyneska und Massimiliano
21 Uhr - Seyda Sibel & Band
23 Uhr - Programmende

Sonntag, 7. Juli
10.30 Uhr - Gottesdienst
12 Uhr - Martin Freund Jazztett
13.30 Uhr - Besichtigung der historischen Lanzkapelle
13.45 Uhr - Ehrung Lindenhöfer des Jahres
14 Uhr - Gio Dancstudio
15 Uhr - BigBand17
17 Uhr - Anke P.
18.30 Uhr - Programmende
Datenschutz