Sonderveröffentlichung
Themenspecial Mannheim im Weihnachtszauber

Endspurt auf den Kapuzinerplanken

Vielseitiges Angebot noch bis 23. Dezember

Endspurt auf den Kapuzinerplanken: Es ist nur noch etwas mehr als eine Woche Zeit, um besondere Geschenke zu entdecken. In dieser Woche sind unter anderen folgende Künstler täglich von 11 bis 21 Uhr auf dem besonderen Weihnachts-Markt auf den Kapuzinerplanken:

Pflanzliche Seifen, aus feinsten Ölen hergestellt, gibt es am Daily-Soap-Seifestand von Myriam Holme: Peelingseifen, Milchseifen, Rasierseifen – roh von der Stange vor Ort geschnitten – oder Olivenölseife – über offenem Feuer im Kupferkessel handgerührt. Außerdem findet sich hier offener Weihrauch, nicht nur in seiner Originalversion, sondern auch verfeinert durch verschiedene Aromen. Gebrauchsgeschirr nach Bunzlauer Art führt die Karl Louis Lehmann GmbH. Bei der typischen Schwämmeltechnik wird das Muster aufgetupft. Andere Gefäße erhalten ihr Dekor in blauer Pinselmalerei mit Unterglasur. Das Geschirr entspricht den modernen Gebrauchseigenschaften, es ist spülmaschinenfest und für die Mikrowelle und den Backofen geeignet. Die Töpferwaren werden bei 1250˚ C gebrannt, mit schadstofffreien Materialien hergestellt und sind somit lebensmittelecht. Gudrun Mayer steht für außergewöhnliche und vielseitig kombinierbare Schmuckkreationen: Ketten, Armbänder und Ringe in zauberhaften Perlen- und Farbkombinationen und edler ausgefallener Metallschmuck sind ein Blickfang der besonderen Art. Dazu bietet Gudrun Mayer nostalgische Schmuckständer und -schatullen.

Bürsten für alle Gelegenheiten hat Ute Minatel dabei. Fast 300 verschiedene Bürstenprodukte werden von dem gelernten Bürstenmacher Uwe Braun hergestellt. Die Arbeitsmaterialien beschränken sich auf Holz, Borsten, Naturfarben und Metalldrähte. Im Vergleich zu industriellen Bürstenherstellern liegt hier die Stärke im Handeinzug. Das heißt, dass an verschiedenen Bürstenarten jedes einzelne Borstenbüschel per Hand eingezogen wird. So entsteht ein umfangreiches Natursortiment, von der Flaschenbürste über den Mehlbesen, die Kleiderbürste, Staubwedel oder Nagelbürste. Die Papyrusflechterei ist eine 200 Jahre alte ungarische Tradition aus Siebenbürgen, die Beatrix Szegedi-Hetyei von ihrem Vater gelernt hat. Die ganze Familie Szegedi beschäftigt sich mit der Flechterei. Es entstehen Engel, Masken, Puppen und Spielzeug genauso wie Weihnachtsschmuck. Vorgeführt wird die Flechtkunst auch direkt am Stand. Die Stilfaser GmbH lädt die Besucher ein, das eine oder andere exklusive Weihnachtspräsent von Jungfeld, das Modelabel für Herrensocken, aufzuspüren. Mit extravaganten und farbenfrohen Strümpfen erweitert der Spezialist für Herrensocken den modischen Spielraum für den Mann und erhebt das vermeintlich unattraktivste Kleidungsstück in den Adelsstand. Dagmar Wagner hat süße Spezialitäten aus Italien, hergestellt in reiner Handarbeit in einer kleinen Manufaktur, im Gepäck. Das Mandelgebäck besteht aus gemahlenen Mandeln ohne Mehl und Milch und ist somit auch geeignet für Allergiker mit einer Gluten- und/oder Laktoseintoleranz. Ebenso gibt es Nougat in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen und unterschiedliche Arten von Käsekuchen.

Zur Erholung zwischendurch oder für den Ausklang am Feierabend können die Besucher auf den Kapuzinerplanken besondere Gastro-Angebote genießen: Metzgermeister Karl Forschner serviert gemeinsam mit Jürgen Opfermann Burgerspezialitäten. Lamm, Rind, Gans, Weißwurst und auch ein Pfälzer Burger – die Auswahl ist vielfältig und das Fleisch aus eigener Herstellung. Stefanie Sarac bereitet backfrische Poffertjes zu – eine Art Mini-Pfannenkuchen aus den Niederlanden. Wolfgang Lemoine serviert eine Feuerlachsspezialität nach finnischer Tradition, geflammt über Buchenholz. imp

Datenschutz