Sonderveröffentlichung
Themenspecial Unsere Farben Clubnews

Editorial

Liebe Adler-Fans

wir befinden uns schon wieder mitten in der DEL-Saison 2019/20. Überhaupt ging alles nach dem achten Titelgewinn der Clubgeschichte am 26. April sehr schnell vonstatten. Während Eishockeyfans im Mai noch die Weltmeisterschaft und bis in den Juni hinein die Playoffs in der NHL verfolgen können, ist einzig und allein der Juli ein Monat gänzlich ohne Eishockey. Das stimmt allerdings auch nur bedingt, denn die deutschen Jungs schwitzen in dieser Zeit zumindest schon wieder bei ersten Eiseinheiten. Nach und nach trudeln schließlich auch die Importspieler wieder ein, damit spätestens Anfang August die neue Spielzeit mit der traditionellen „The Boys Are Back In Town“-Party eingeläutet werden kann.

Die ersten Testspiele folgten nur zwei Wochen später in der Schweiz. Im Anschluss veranstalteten die Adler erstmals ein Heimturnier. Nach den Vergleichen mit dem EHC Biel, den ZSC Lions und Servette Genf sowie dem schwedischen Traditionsverein HV71 und dem tschechischen Hauptstadt-Club Sparta Prag hatte das Trainerteam um Chefcoach Pavel Gross erste Eindrücke von seiner Mannschaft erhalten. Drei Siege, zwei Niederlagen, ein Torverhältnis von 18:16: Die Testspielbilanz fiel leicht positiv aus. Mit dem Start in die Champions Hockey League (CHL) stand noch im selben Monat das erste Punkt- und Pflichtspiel auf dem Programm.

Magenta Sport

Wien hieß die erste Station in der europäischen Königsklasse. Bei hochsommerlichen Außentemperaturen feierten die Adler einen deutlichen 6:1-Sieg über die Capitals. Von der österreichischen Hauptstadt ging es ins polnische Tychy. Der nationale Meister verlangte unseren Jungs vor lautstarker Kulisse alles ab. Erst in der Verlängerung entschied Mannheim das Duell für sich. Das Rückspiel gegen die Polen sollte gleichzeitig der Heimauftakt in der SAP Arena sein.

Mit den eigenen Fans im Rücken gestalteten die Adler die Angelegenheit dieses Mal deutlicher. 5:0 hieß es nach 60 Minuten. Die Vorzeichen vor dem zweiten Kräftemessen mit den Vienna Capitals waren klar: Mit einem Sieg kann Mannheim die frühzeitige Qualifikation für das CHL-Achtelfinale klarmachen. Und so kam es. Nach dem 4:0-Erfolg konnte die Akte Champions League vorerst geschlossen und für ein paar Wochen beiseitegelegt werden. Der Fokus wanderte sogleich auf die DEL. Denn der Auftakt in die 26. Saison war nur fünf Tage entfernt. Beim letztjährigen Viertelfinalgegner Nürnberg erwischten die Adler einen guten Start. Doch im Anschluss an den 4:1-Sieg geriet der amtierende Meister ein wenig ins Stocken.

Baier Digital Druck

Die Heimpremiere konnte gegen den Halbfinalgegner Köln mit einer 1:2-Niederlage nach Verlängerung noch eng gestaltet werden, das erste Duell mit Vizemeister München ging aber mit 7:2 sehr klar an die Red Bulls. Ein Umstand, den das Trainerteam so nicht tolerieren wollte und konnte. So fand Gross schon früh in der Saison deutliche Worte. Und seine Jungs verstanden. Im folgenden Auswärtsspiel in Bremerhaven zeigte die Mannschaft eine Reaktion, machte einen zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand wett und siegte auch dank toller Moral mit 5:4 nach Penaltyschießen. Von diesem Moment an war jedem Einzelnen wieder bewusst, dass es nur mit der richtigen Einstellung, harter Arbeit und viel Schweiß funktioniert. Entsprechend stabilisierte sich die Leistung, und Mitte Oktober rangierten die Adler auf dem zweiten Tabellenplatz.

In dieser Ausgabe des „Unsere Farben“-Magazins haben wir uns mit Manager Jan-Axel Alavaara im großen Interview über die ersten Wochen der neuen Saison unterhalten, ihn aber auch zu seinem Sommer befragt. Daneben beleuchten wir ein wenig den Werdegang eines absoluten Eishockeyexoten in den Reihen der Adler: Borna Rendulic. Ein paar Fakten zum ersten DEL-Monat haben wir ebenso zusammengetragen und festgehalten. Und selbstverständlich wird das Thema Nachhaltigkeit auch bei den Adlern und der SAP Arena großgeschrieben.Auch dazu gibt es einen kleinen Bericht in dieser Ausgabe. Am Ende sind wie immer Sie gefragt. Auf unserer Rätselseite können Sie mitmachen und tolle Preise gewinnen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Ihren Besuch bei einem unserer Heimspiele in der SAP Arena.

Ihr Adler-Redaktionsteam

Adler Mannheim
Datenschutz