Sonderveröffentlichung
Themenspecial Zu Tisch

Der Geschmack Italiens

Vegetarisch genießen: Köstliche Rezeptideen für die schnelle italienische Küche

Frische Kräuter, milder Knoblauch, aromatische Tomaten und Olivenöl geben der Pasta e Ceci die mediterrane Note. Bilder: djd/ORO di Parma

24.07.2020
Der Geschmack Italiens Image 1
Sie ist lecker, schnell zubereitet und erinnert uns immer ein wenig an Urlaub: Kein Wunder, dass die italienische Küche weltweit zu den beliebtesten gehört. Ob Gnocchi al forno, venezianische Tomatensuppe oder Penne all’arrabbiata: Die mediterrane Kochkunst hat so einiges zu bieten. Und oft benötigt man nur eine Handvoll guter Zutaten dafür.

REZEPTTIPP: PASTA E CECI

Zutaten für drei Personen:

300 g gegarte Kichererbsen
2 Schalotten
1 Zehe Knoblauch
1 Zweig Rosmarin
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Lorbeerblätter
300 g passierte Tomaten
400 g Girella (oder andere kurze Pasta)
Wasser
80 g Parmesan
1/4 Bund Petersilie
80 ml Olivenöl.

Zubereitung:

Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Parmesankäse reiben. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und sehr fein hacken. Für die Soße die Hälfte des Olivenöls in einem Topf erhitzen und die Schalotten, den Knoblauch und den Rosmarin hineingeben. Bei mittlerer Hitze die Zutaten anbraten. Anschließend die Kichererbsen und die passierten Tomaten dazugeben, mit Lorbeer, Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen. Reichlich Wasser in die Tomatensoße geben und sie zum Kochen bringen. Die Nudeln hinzufügen und weiter kochen lassen, bis diese bissfest sind. Darauf achten, dass immer genug Flüssigkeit im Topf ist, damit die Nudeln gar werden. Bei Bedarf mit Wasser auffüllen. Die Pasta auf einem Teller anrichten und mit Olivenöl und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen. Zum Schluss etwas geriebenen Parmesankäse und die fein geschnittene Petersilie darüber geben.

REZEPTTIPP: MALFATTI MIT KRÄUTER-TOMATENSAUCE
   
Die Malfatti mit Kräuter-Tomatensauce sind schnell gezaubert.
Die Malfatti mit Kräuter-Tomatensauce sind schnell gezaubert.
Zutaten für vier Personen:

250 g Ricotta
500 g Spinat
1 Ei
50 g Mehl
50 g Grieß
1 Glas Kräuter Tomatensoße
70 g Parmesan
1 Prise Muskatnuss
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Ricotta gut abtropfen lassen, Flüssigkeit durch ein Tuch pressen. Den frischen Spinat mit etwas Wasser kochen und mit Salz abschmecken. Durch ein Sieb geben und abkühlen lassen. Wenn der Spinat abgekühlt ist, möglichst viel Wasser aus dem Spinat pressen und fein hacken. Anschließend den Ricotta und die restlichen Zutaten in eine Rührschüssel geben und alles vermischen. Die Masse mit den Händen zu kleinen Bällchen (circa vier Zentimeter) rollen. Malfatti in kochendem Salzwasser gar kochen – bis sie oben schwimmen – und gut abtropfen lassen. Die Kräuter-Tomatenoße erhitzen und anschließend die Malfatti auf einem Bett aus Tomatensoße servieren. Buon appetito. djd/imp