Sonderveröffentlichung
Themenspecial Unsere Hochzeit

Das Brautpaar prüfen

Spaßige Unterhaltung für die Gäste


Eine beliebte Tradition bei Hochzeiten sind Spiele, bei denen das Brautpaar Geschicklichkeit, sportlichen Ehrgeiz und auch das gegenseitige Wissen über die Eigenheiten des frisch angetrauten Ehepartners beweisen muss. Für viele Brautleute steht bereits kurz nach der Trauung die erste Aufgabe an – das Baumstamm sägen. Der Clou: Sie erhalten hierfür eine stumpfe Säge. Der Baumstamm symbolisiert das erste Hindernis, das die beiden überwinden müssen, um den Weg in eine gemeinsame Zukunft zu ebnen. Hierbei zeigt das Brautpaar auch direkt, wie gut es zusammenarbeitet, denn um den Stamm zu zersägen, muss das Schneidwerkzeug gleichmäßig durch das Holz bewegt werden.

Aber nicht nur mit großem Werkzeug dürfen sie hantieren, auch zwei Nagelscheren kommen zum Einsatz. Damit bewaffnet, muss ein Herz aus einem Laken ausgeschnitten werden. Hier soll das Ehepaar ebenfalls zusammenarbeiten. Aber oftmals artet das Zerschneiden der zwei Hälften in einen Wettkampf aus, den sowohl Braut als auch Bräutigam für sich entscheiden will. Ist das Herz schließlich erfolgreich herausgeschnitten, heißt es für den Bräutigam, Stärke beweisen und seine Angebetete durch das entstandene Loch tragen.

Ein beliebtes Spiel während der Hochzeitsfeier ist das Paar-Quiz. Das Brautpaar sitzt Rücken an Rücken und bekommt aufschlussreiche Fragen gestellt, die es zu beantworten gilt. Für die Beantwortung müssen sie Requisiten in die Höhe halten. Als Symbol für die Braut ist dies zumeist ein Brautschuh und für den Bräutigam ein Bräutigamschuh. Besonders unterhaltsam ist das Spiel, wenn sich die Eheleute bei der Beantwortung einer Frage uneinig sind.

Gerne treiben auch die Hochzeitsgäste ihren Spaß mit den frisch Vermählten und entführen die Braut. Hierbei ist zu beachten, dass die Gäste die Entführung zwar mitbekommen, der Bräutigam jedoch nicht. Die Braut wird anschließend in ein Versteck, zumeist eine Lokalität in der Nähe, gebracht oder es werden gar mehrere Verstecke aufgesucht. Zur Unterhaltung der Braut werden in der Zeit Lieder gesungen, kleine Spiele gespielt und getrunken. Mit einem Erpresserschreiben oder einer Nachricht auf das Handy, inklusive Bild der Braut, kann der Bräutigam auf das Verschwinden hingewiesen werden. Nun geht es für ihn auf die Suche, während der er unter anderem lustige Aufgaben absolvieren muss. Hat er schließlich seine Frau gefunden, muss er sie auslösen – sei es durch das Zahlen der Zeche, Singen eines ausgewählten Liedes oder Bestehen einer Aufgabe. lg

Datenschutz