Sonderveröffentlichung
Themenspecial Nur Mut

Den Sommer kulturell versüßen

CARSTIVAL: Kultur erleben, Konzerte besuchen oder einfach mal wieder in Kino gehen – das haben wohl viele vermisst. Corona trotzen und ein etwas anderes Festival entstehen lassen, das ist daher das Ziel des Carstival. Seit ein paar Wochen ist dieses auf dem Maimarktgelände in Mannheim zu Hause. Neben den neusten Blockbustern finden in dem Autokino auch Konzerte und andere Live-Veranstaltungen statt.

Endlich wieder Showtime: Das Carstival zieht einige Größen magisch an – unter anderem Culcha Candela (1. Juli).

26.06.2020
Den Sommer kulturell versüßen Image 1
   
In entspannter Atmosphäre treten auf dem Gelände des Maimarktes Show- und Musikgrößen wie Sänger Bedzko, Comedian Bülent Ceylan oder die Musiker von Jazz Enjoy auf. Trotz Abstands- und Hygieneregeln können hier Kultur und die neuesten Blockbuster genossen werden. Das Carstival biete nicht nur Filmbegeisterten eine Plattform, heißt es in einer Mitteilung Seitens der Veranstalter, sondern lasse auch alle anderen Kulturliebhaber, Familien und Konzertgänger voll auf ihre Kosten kommen. „Wir möchten in Mannheim einen Standort schaffen, der in Zeiten von Sicherheitsabstand und Isolation eine Art der Zusammenkunft für Künstler und Besucher ermöglicht. Mit diesen Live-Kino-Erlebnissen können wir die kulturelle Durststrecke überwinden“, so Mitveranstalter Uli Roth.

Galten Autokinos vor Ausbruch des Coronavirus noch als aussterbende, allenfalls nostalgische Relikte vergangener Zeiten, avancierten sie jüngst wieder zum Trend. Da klassische Kinos ihr Programm derzeit nicht spielen dürfen, reiht sich Mannheim nun in die Reihe der neuer Pop-Up-Autokinos ein. Mit dem Carstival gelingt es den Verantwortlichen, gar mehr als nur ein Autokino zum Leben zu erwecken. Getreu dem Motto „Besondere Situationen erfordern besondere Ideen“ entstand auf 25 000 Quadratmetern – rund ein Drittel des gesamten Maimarktgeländes – kurzerhand ein Festival. „Wir hoffen, den Sommer ein Stück weit mit unserem vielfältigen Programm kulturell zu versüßen“, erklärt Mitveranstalter Kai Kemper.
   
Bauhaus
Auf der Bühne und der 300 Quadratmeter großen LED Wand treten zahlreiche Acts auf, die via Radio übertragen werden. Das Carstival überzeugte so bereits zahlreiche Zuschauer mit restlos ausverkauften Shows von Sido und Alligatoah. „Einen besseren Start hätten wir uns nicht wünschen können“, freut sich Roth.

Die nächsten Live-Highlights sind unter anderem Culcha Candela, 1. Juli, SSIO, 3. Juli, Die Pochers, 5. und 6. Juli, Gentleman, 9. Juli, Haftbefehl, 10. Juli und Schiller, 24. Juli. Ein besonderer Augenschmaus ist der Auftritt der Sixx Paxx am 18. Juli. Das Kinoprogramm wartet außerdem mit internationalen Blockbustern wie „Jumanji – Next Level“, „Das perfekte Geheimnis“ oder „Mamma Mia“ auf.

Auch ein Gottesdienst findet statt. Am 31. Juni kommen bei Bigworship Menschen aus verschiedenen Kirchen, Gemeinden und Denominationen aus Mannheim und der ganzen Region zusammen, um gemeinsam einen Gottesdienst mit Musik zu feiern.

Waren die Live- und Kino-Erlebnisse bislang nur Autobesitzern vergönnt, können nun auch Fußgänger diesen frönen. Die neuen Corona-Lockerungen erlauben nun bis zu 100 Personen ohne Auto auf dem Gelände des Mannheimer Maimarktes. „In exklusiven Lounge Boxen“, so eine Mitteilung seitens der Verantwortlichen, könnten zwei bis vier Zuschauer die Shows genießen und „das Carstival ganz ohne Auto erleben“.

Die Boxen – mit Sonnenstühlen und Soundbox bestückt – stehen seit Dienstag, 23. Juni, für Kino-Erlebnisse und ab dem Konzert der Söhne Mannheims, 26. Juni, für Live-Konzert-Erlebnisse zur Verfügung.

Von Katja Tamakloe