Sonderveröffentlichung
Themenspecial Unsere Farben - Clubnews 02/2019

Playoff-Termine 2019

     

1. Playoff-Runde (Best of Three):
Spiel eins: 06. März
Spiel zwei: 08. März
Spiel drei: 10. März (falls erforderlich)

Viertelfinale (Best of Seven):
Spiel eins: 12./13. März
Spiel zwei: 15. März
Spiel drei: 17. März
Spiel vier: 22. März
Spiel fünf: 24. März (falls erforderlich)
Spiel sechs: 29. März (falls erforderlich)
Spiel sieben: 31. März (falls erforderlich)

Halbfinale (Best of Seven):
Spiel eins: 02./03. April
Spiel zwei: 05. April
Spiel drei: 07. April
Spiel vier: 09./10. April
Spiel fünf: 12. April (falls erforderlich)
Spiel sechs: 14. April (falls erforderlich)
Spiel sieben: 16. April (falls erforderlich)

Finale (Best of Seven):
Spiel eins: 18. April
Spiel zwei: 20. April
Spiel drei: 22. April
Spiel vier: 24. April
Spiel fünf: 26. April (falls erforderlich)
Spiel sechs: 28. April (falls erforderlich)
Spiel sieben: 30. April (falls erforderlich)

ANGEPASSTE DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN IN DEN PLAYOFFS

Spielverlängerung
Endet ein Playoff-Spiel nach der regulären Spielzeit unentschieden, erfolgt eine Verlängerung von 20 Minuten, jedoch nur so lange, bis ein Tor erzielt wird („sudden death“). Zwischen dem Ende der regulären Spielzeit und der Verlängerung wird eine Pause mit Eisaufbereitung von 15 Minuten eingelegt und es werden die Seiten gewechselt. Die 20-minütigen Verlängerungen werden, jeweils mit neuer Eisaufbereitung und 15-minütiger Pause, so lange wiederholt, bis das entscheidende Tor gefallen ist. In der Verlängerung gibt es kein Powerbreak. Es wird weiterhin mit fünf Feldspielern nebst Torhüter auf beiden Seiten gespielt.

Strafen und Sperren
Sämtliche Disziplinarstrafen aus der Hauptrunde werden zum Start der Playoffs gelöscht. Die Spieler gehen demnach ohne Vorbelastung in die K.-o.-Runden. Sollte ein Akteur jedoch am letzten Spieltag der Hauptrunde sein Disziplinarstrafenkonto so weit auffüllen, dass die automatische Sperre in Kraft tritt, so ist er für das erste Playoff-Spiel gesperrt. In den Playoffs ist ein Spieler nach seiner zweiten Disziplinarstrafe automatisch für eine Partie nicht spielberechtigt.

Geänderte Durchführung des Videobeweises
Die Schiedsrichter sind auch in den Playoffs direkt für die Entscheidung beim Videobeweis verantwortlich. Jedoch können die Unparteiischen zusätzlich als Berater den anwesenden Schiedsrichterbeobachter heranziehen. Dieser wird den Schiedsrichtern während der Beweiserhebung per Headset zugeschaltet. Die endgültige Entscheidung treffen aber allein die Unparteiischen.

Serien-Manager
Auch in den Playoffs 2019 wird nach der erfolgreichen Premiere 2017 jede Serie von einem Serien-Manager begleitet. Dieser ist Ansprechpartner für die Teams bei Fragen sowie Problemen und ist zudem der Mittelsmann zwischen Teams und Schiedsrichtern. Die Serien-Manager werden bei allen Spielen anwesend sein und stehen in engem Kontakt mit der Liga, um schnelle Lösungen liefern zu können.

TV
Auch die DEL-Medienpartner Magenta Sport und SPORT1 starten in der „geilsten Zeit“ noch einmal voll durch. Magenta Sport überträgt wie gewohnt alle Begegnungen live und SPORT1 sendet parallel dazu im Free-TV, inklusive der ersten vier Partien der Finalserie. Ab einem möglichen Spiel fünf sind die entscheidenden Duelle der Finalserie exklusiv und live bei Magenta Sport zu sehen.

Datenschutz