Sonderveröffentlichung
Themenspecial Unsere Farben Clubnews

Adler helfen Menschen: Charity Dinner im Musensaal des Mannheimer Rosengartens

Sie ist schon eine ganz besondere Zeit im Jahr: Die Tage rund um Weihnachten und Silvester sorgen immer wieder für eine ganz spezielle Atmosphäre – und das auf dem gesamten Globus. Der karitative Gedanke rutscht allerorts in den Mittelpunkt. Man schaut dorthin, wo es Menschen schlechter geht, aus welchen Gründen auch immer. Auch bei den Adlern Mannheim steht die Weihnachtszeit vermehrt im Zeichen der Nächstenliebe. Der gemeinnützige Verein „Adler helfen Menschen e.V.“ sammelt zwar das ganze Jahr über fleißig Spenden und generiert Geldbeträge für notleidende Menschen der Region. Doch vor allem in den letzten Wochen eines Jahres stehen diverse Großprojekte des seit zwölf Jahren aktiven Vereins an.

ZEHN JAHRE CHARITY DINNER

Auch zum zehnjährigen Jubiläum sorgte das von den Adlern Mannheim zugunsten des gemeinnützigen Vereins „Adler helfen Menschen e.V.“ veranstaltete Charity Dinner für unvergessliche Momente. Im Musensaal des Mannheimer Rosengartens speisten, tranken und lachten 240 Gäste in festlichem Ambiente, während die Spieler als Kellner eine mehr oder weniger gute Figur abgaben.

RNF Rhein-Neckar Fernsehen

Denn bereits beim Sektempfang mussten erste Scherben aufgekehrt werden. Wie es zu dem tragischen Zwischenfall kam, konnte im Nachgang jedoch nicht mehr genau ermittelt werden. Die Eröffnung durch Adler-Geschäftsführer Matthias Binder verlief dagegen reibungslos, und auch die Übergabe an Moderator Hans Finger, der gewohnt souverän durch den Abend führte, funktionierte perfekt.
Ein Dankeschön von Herzen Image 2
Das kulinarische Vier-Gänge-Menü wusste im Anschluss ebenso zu gefallen wie die Showeinlagen auf der Bühne. An dieser Stelle gilt unser besonderer Dank nochmals dem Palazzo-Team, das die Tänzer, Sänger und Akrobaten zur Verfügung gestellt hatte. Nicht erst als Moritz Wirth seine ganz eigene Version von „Let It Go“ aus Disneys „Die Eiskönigin“ performte, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Eine gute Figur gab außerdem Youngster Tim Stützle als Glücksfee für die Tombola-Gewinne ab. Das Duo Wirth und Stützle überzeugte zudem bei einer spontanen Tanzeinlage.

AUF EINEN AUSWÄRTSFLUG NACH BERLIN

Mit der Auktion von ganz speziellen Adler-Momenten und -Gegenständen wartete noch ein absolutes Highlight auf alle Anwesenden. So brachten David Wolf, Matthias Plachta, Phil Hungerecker, Dennis Endras und Stützle beispielsweise einen Flug mit der Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Berlin ebenso unter den Hammer wie ein privates Essen mit den Spielern oder ein einmaliges Eishockey-Kunstwerk von Michel Friess. Trainer Pavel Gross, der zusammen mit Co-Trainer Mike Pellegrims und Teamleiter Youri Ziffzer die Bar im Griff hatte, steuerte aus eigenem Antrieb einen Originalschläger aus seiner aktiven Spielerzeit zur Auktion bei. Wolf und Plachta boten ihre Dienste als Golflehrer an.
   
Ein Dankeschön von Herzen Image 3
Bei all diesen Programmpunkten durfte zu späterer Stunde eine liebgewonnene Tradition natürlich nicht fehlen: die Wahl zum besten, zum schönsten und zum ungeschicktesten Kellner. Während sich Nico Krämmer den Titel für die beste Performance sicherte, wurde Plachta zur bestaussehenden Servicekraft gewählt. Die zweifelhafte Auszeichnung zum ungeschicktesten Ober erhielt Stützle, der in dieser Kategorie Wolf nach zwei Jahren in Folge ablöste.

FÜR DEN GUTEN ZWECK

Zum Schluss einer abermals rundum gelungenen Veranstaltung konnte Binder schließlich die stolze Spendensumme von aufgerundet 46.000 Euro bekannt geben. Dieser Betrag geht ohne Umwege an „Adler helfen Menschen e.V.“ und damit an notleidende und unschuldig in Not geratene Menschen in der Region.

EIN HERZ FÜR KINDER
   
Ein Dankeschön von Herzen Image 4
Nicht nur, aber vor allem für Adler-Stadionsprecher Udo Scholz ist sie eine Herzensangelegenheit, die Kindervesperkirche. Bereits zum zwölften Mal fand in den ersten Dezemberwochen die Vesperkirche in den Räumlichkeiten der Jugendkirche auf dem Taunusplatz statt. Sozial schwächer gestellte Kinder kommen hier tagtäglich zusammen, um ein reichhaltiges Mittagessen zu sich zu nehmen, Spiel-, Bastel- und Lernangeboten nachzugehen und eine verlässliche Gemeinschaft zu erleben. Die Vesperkirche, die in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche Mannheim ausgerichtet wird, gehört zu den langfristigsten Projekten, die der gemeinnützige Verein „Adler helfen Menschen e.V.“ seit Beginn als Mitinitiator und Unterstützer begleitet.
 
Ein Dankeschön von Herzen Image 5
Dabei steht das gesellschaftliche Miteinander stellvertretend für einen ganz wichtigen Grundsatz von „Adler helfen Menschen e.V.“. Denn der Verein bietet auch nichtkommerzielle und -materielle Hilfestellung an. „Wir nehmen uns manchmal einfach nur etwas Zeit für kranke Kinder, Menschen mit Behinderung oder schlicht für Menschen, denen es im Moment nicht gut geht. Es sind nicht immer nur materielle Dinge, die zur Aufheiterung oder zur Linderung der momentanen Umstände bei den Betroffenen vonnöten sind. Ein Besuch in einer Klinik oder eine Einladung von Betroffenen in die Arena mit netten Gesprächen mit unseren Spielern erzielen hier ebenso eine positive Wirkung“, erklärt Binder, 2. Vorsitzender von „Adler helfen Menschen e.V.“.

LEUCHTENDE KINDERAUGEN

Die Vesperkirche ist letztlich aber auch dank der Fans der Adler Mannheim ein solcher Erfolg. Denn vor ausgewählten Heimspielen Ende November wurden vor der SAP Arena Süßigkeiten gesammelt, die schließlich ihren direkten Weg in die Vesperkirche fanden.
 
Ein Dankeschön von Herzen Image 6
Gleichzeitig sammelten die Spielerfrauen in dieser Zeit auch Geschenke, die noch vor Weihnachten an Kinderheime der Region verteilt werden. Egal, ob Fußbälle, kleine oder große Kuscheltiere, diverse Puzzles, Brett- oder Kartenspiele, ein Kricketset oder Bücher – die Kinderaugen funkelten beim Anblick des abgegebenen Spielzeugs, das in diesem Jahr von David Wolf und Marcel Goc überbracht wurde.

„Ich möchte mich bei allen Helfern, Spendern, Spielerfrauen und ganz speziell bei Udo Scholz für die Unterstützung bedanken. Ohne den unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz aller Mitwirkenden wäre eine unkomplizierte Direkthilfe in einer solchen Größenordnung nicht umsetzbar“, so Binder.

„KINDER UNTERM REGENBOGEN“

Der langjährige Medienpartner Radio Regenbogen unterstützt seit über 20 Jahren mit „Kinder unterm Regenbogen“ hilfsbedürftige Kinder, ihre Familien und Institutionen in Baden und der Pfalz. Am ersten Montag im Dezember fand mit dem 24-Stunden-Spendenmarathon der Höhepunkt der Charity-Aktion statt. Anlässlich des Spendenmarathons entschied sich der gemeinnützige Verein der Adler „Adler helfen Menschen e.V.“, pro Besucher des Heimspiels gegen die Düsseldorfer EG vom 01. Dezember einen Euro an „Kinder unterm Regenbogen“ zu spenden.

„Auch in unserer modernen Zeit gibt es zahlreiche Menschen, die Not leiden und Hilfe benötigen. Dazu muss man gar nicht weit in die Ferne schauen. Mit „Kinder unterm Regenbogen“ hat es sich unser enger Partner Radio Regenbogen zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen schnell und direkt zu helfen. Ein Grundsatz, den wir auch mit „Adler helfen Menschen“ zu 100 Prozent tragen. Daher lag der Gedanke nah, die großartige Aktion unseres Medienpartners zu unterstützen. Dank der 12.194 Zuschauer können wir zum diesjährigen Spendenmarathon die stolze Summe von 12.194 Euro beisteuern“, freute sich Binder über den Spendenbetrag.

Letztlich sammelte Radio Regenbogen an diesem Tag über eine halbe Million Euro. Einmal mehr ein Beweis dafür, was man als Gemeinschaft erreichen kann.

SPIEL DER LEUCHTENDEN HERZEN

Ein ganz besonderes Highlight wartete auch in diesem Jahr wieder mit dem Spiel der leuchtenden Herzen am 22. Dezember gegen die Straubing Tigers auf alle Adler-Fans. Denn: Wenn in der abgedunkelten SAP Arena nur noch die unzähligen blinkenden Ansteckherzen zu sehen sind, durch die Lautsprecherboxen Weihnachtslieder klingen und die Zuschauer „In der Weihnachtsbäckerei“ anstimmen, herrscht in der SAP Arena eine Atmosphäre, die in deutschen Stadien und Arenen ihresgleichen sucht. Und wie es sich für das Spiel der leuchtenden Herzen gehört, wurden auch in diesem Jahr wieder blinkende Herzen für den guten Zweck verkauft. Am Ende eines emotionalen Eishockeynachmittags konnte die großartige Spendensumme von 45.000 € verkündet werden, die nun in vollem Umfang „Adler helfen Menschen e.V." zugutekommen – und mit denen der gemeinnützige Verein der Adler auch in Zukunft wieder viel Gutes tun wird.
  
Datenschutz