Sonderveröffentlichung

Themenspecial Mein Hund

SPÜRHUNDE: Sie wittern Krebserkrankungen, spüren Schimmel, Drogen und Bargeld auf. Hunde helfen bei der Suche nach Vermissten und können Ganoven die Anwesenheit am Tatort nachweisen. Laut einer Studie in Leipzig reicht den Vierbeinern sogar die menschliche DNA als Schlüsselreiz. Personensuchhunde – Mantrailer genannt – werden jahrelang darauf trainiert, selbst kleine Geruchsspuren von Gesuchten noch nach vielen Tagen zu erschnuppern – und diesen zu folgen.

Die Supernasen

Gerüche, die für den Menschen nicht wahrnehmbar sind, legen für Hunde leuchtende Hinweise, denen sie folgen können. Dieser Individualgeruch ist so einzigartig wie die Person, die ihn besitzt. Als

Datenschutz