Sonderveröffentlichung
Themenspecial Karriere Chancen

Die eigenen Rechte kennen

AUSBILDUNGSSTART: Wissenswertes zu Urlaub, Kündigung und Überstunden

Wer eine Ausbildung beginnt, sollte sich über seine Rechte und Pflichten informieren. Die meisten Angaben dazu finden Azubis in ihrem Ausbildungsvertrag. Die Experten nennen drei wissenswerte Punkte zum Ausbildungsstart.

KÜNDIGUNG: Für Azubis gilt in der Regel eine Probezeit. Diese kann ein bis maximal vier Monate dauern. In dieser Zeit können sowohl Azubis als auch Betriebe ohne Begründung von einem Tag auf den anderen kündigen. Azubis können ihre Ausbildung dann in der Regel woanders fortsetzen. Wichtig: Sie sollten erst kündigen oder einen Aufhebungsvertrag unterschreiben, wenn sie ein anderer Betrieb sicher übernimmt.

ÜBERSTUNDEN: Ziel einer Ausbildung ist es, den Beruf zu erlernen – dafür reichen die vertraglich festgelegten Zeiten aus. Wer trotzdem Überstunden absolviert, obwohl diese eigentlich nicht vorgesehen sind, muss dafür einen Freizeitausgleich oder einen Zuschlag erhalten. Zudem müssen Betrieb und Azubi die Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes einhalten.

URLAUB: Die genaue Anzahl an Urlaubstagen steht im Arbeitsvertrag. Azubis dürfen ihren Urlaub über das Jahr verteilt nehmen. Dafür müssen sie beim Arbeitgeber schriftlich einen Urlaubsantrag einreichen. Der Chef muss darauf innerhalb eines Monats reagieren. Mindestens zwei Wochen des Gesamturlaubs muss er am Stück gewähren.

Sind Azubis sich bezüglich ihrer Rechte unsicher, können sie auf dem Online-Beratungstool der DGB-Jugend unter www.dr-azubi.de anonym und kostenlos Fragen stellen. dpa


Förderung junger Verkaufstalente

HDWM: Studiengang Beratung und Vertriebsmanagement mit besten Berufsaussichten

Prof. Dr. Suanne Steimer BILD: HDWM
Prof. Dr. Suanne Steimer BILD: HDWM
Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) hat sich auf praxisorientierte Studiengänge spezialisiert. Sie sind alle aus Bereichen, die auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt sind und bieten so den Studierenden später beste Jobchancen. Um die Karrierechancen der Absolventen für den Bachelor-Studiengang Beratung und Vertriebsmanagement noch weiter zu erhöhen, bietet die HdWM erstmals ein spezielles Förderprogramm für junge Verkaufstalente an. Sowohl für den Studienstart im Wintersemester, als auch für das „Sales Talent Programme“ können sich Studieninteressierte noch bewerben.

STUDIENGANG KOMBINIERT BEREICHE

Einer der fünf angebotenen Bachelor-Studiengänge ist Beratung und Vertriebsmanagement, dessen Studiengangleiterin Prof. Dr. Susanne Steimer ist: „Dieser bundesweit singuläre Studiengang kombiniert Studieninhalte aus den Bereichen Management, Verkaufspsychologie und Führungskompetenz. Die Absolventen erwerben darin alle notwendigen Kenntnisse um Produkte aller Art zu vermarkten und erfolgreich in die Consulting- oder Vertriebskarriere einzusteigen.

Neben guten Job- und Verdienstchancen lockt ein breites Einsatzspektrum nach dem Abschluss. Die hohe Praxisorientierung des Studiums bereitet optimal auf die Karriere vor und lässt den Studienalltag dieses staatlich anerkannten Studiengangs nicht langweilig werden. „Und nicht zuletzt schätzen unsere Studierenden die planbaren Semesterzeiten. Bei uns gibt es noch echte Semesterferien, die unsere Studierenden zum Arbeiten aber auch zum Reisen nutzen“, so die Studiengangsleiterin.

56 PARTNERUNTERNEHMEN

Der Präsident der HdWM, Prof. Dr. Michael Nagy, sagt: „Das HdWM-Studienmodell bringt Studenten mit Unternehmen zusammen und kombiniert die Freiheiten eines Vollzeitstudiums mit einem hohen Grad an Praxisorientierung. Dadurch ist das Bachelor-Studium an der HdWM auf den Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet. Die Studierenden lernen während des Studiums eine Vielzahl unterschiedlicher Wirtschaftsunternehmen kennen und können sich in mehreren Praxisphasen in unterschiedlichen Unternehmen und Bereichen ausprobieren“. Weitere Vorzüge sind: Lerneinheiten mit Kursen von höchstens 30 Studierenden, persönliche Betreuung durch Professoren im Verhältnis von 1:25. Außerdem ist die Praxisnähe durch Einbindung von Fach- und Führungskräften aus den Partnerunternehmen wichtig. Ein gezieltes Matching von Studierenden und künftigen Arbeitgebern rundet das Bild ab.

„SALES TALENT PROGRAMME“ FÜR TALENTIERTE STUDIERENDE

Neu ab Wintersemester 2018/19 ist das sogenannte „Sales-Talent Programme“ für Studierende in Beratung und Vertriebsmanagement. „Die handverlesenen Studierenden bekommen darin eine Sonderförderung durch die Partnerunternehmen. Sie können an Schnupperpraktika, persönlichen Gesprächen mit Experten oder exklusiven Unternehmensbesuchen teilnehmen. Außerdem werden die jungen Beratungstalente finanziell unterstützt: Während des einjährigen Förderprogramms werden die Studiengebühren von 590 Euro im Monat auf 390 Euro reduziert“, so Prof. Dr. Susanne Steimer. Bewerben können sich Studierende aus dem ersten und zweiten Semester, also auch Diejenigen, die noch keinen Studienplatz für das Wintersemester 2018/19 haben. Bewerbungen für das Sales Talent Programme sind noch bis 19. Oktober über die HdWM möglich. Mehr Informationen zum Studiengang und dem Aufnahmeverfahren an der HdWM erhalten Studieninteressierte direkt von der Studienberatung (Steffen Robert, steffen.robert@hdwm.org)

INTERNATIONALER BUND ALS STARKER PARTNER DER HDWM

Mehrheitsgesellschafter der HdWM ist der Internationale Bund (IB), einer der großen Bildungsträger in Deutschland. HdWM-Geschäftsführer Wolfgang Dittmann sagt: „Gerade der Studiengang Beratung und Vertriebsmanagement ist in seiner modernen Ausrichtung eine der wichtigen Säulen des HdWM-Studienangebotes. Und die an der HdWM entwickelten innovativen Formate tragen ganz sicher zur weiteren positiven Entwicklung dieses erfolgreichen Studienganges bei“. pr/red

WEITERE INFORMATIONEN

Hochschule der Wirtschaft für Management
Oskar-Meixner-Straße 4-6
68163 Mannheim
Telefon 0621/49 08 90 77
info@hdwm.org
www.hdwm.de
Modedesignschule Manuel Fritz gemeinnützige GmbH
Datenschutz